Samstag, 10. Dezember 2011

Nachteulen unterwegs.

Wie gezeichnet tummeln sich auf jedem der beiden Kissen zwei Eulen. Sie hocken auf ihren Baumkronen und beobachten, was um sie herum so passiert.



Die Eulen auf den Kissen sind fast gleich. Aber auch nur fast. Ich habe bewusst auf das Applizieren mit engem Zickzack verzichtet und die zuvor mit Vliesofix aufgebügelten Formen mit Geradstich jeweils zweimal 'nachgezeichnet'. Dabei können sich die Linien/Nähte überschneiden, überlappen, kreuzen. Und das sollten sie auch, damit es nachher auch wirklich wie gezeichnet aussieht. Am besten nimmt man dazu kontrastfarbiges Garn.







Beide Kissenhüllen haben eine Größe von ca. 35 x 35 cm und sind aus dunkelgrünem Baumwollstoff und mit Hotelverschluss genäht. Für die Applikationen habe ich auf Stoffreste zurückgegriffen, so dass dieser Vorrat nun ein klein wenig geschrumpft ist. 

Und damit ist die Weihnachtsgeschenkenäherei für heute erledigt. Zumindest hatte ich mir 'nur' diese beiden Kissen vorgenommen. 

Wünsche euch einen schönen Abend!


Kommentare:

  1. Schönes Kissen, klasse gemacht! Ich appliziere auch "nur" mit Geradstich ... erstens weil ich es wirklich schön finde das absichtlich Ungenaue und zweitens weil ich es mit Zickzackstich sowieso nicht wirklich schön hinbekomme! Das sieht bei mir dann schlicht stümperhaft aus *örgs*

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  2. DAS
    WILL
    ICH
    HABEN!


    WOW!
    Supergenial!
    Herzlichst Dani

    AntwortenLöschen
  3. superschön eulig!!!

    die sind toll geworden und würden sich hier auch ganz ausgezeichnet machen! ;o)

    GLG... nic

    AntwortenLöschen

Ein paar liebe Worte, Fragen oder Kritik? Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche alle Fragen zu beantworten. Liebe Grüße!