Samstag, 9. Juni 2012

Zum Frühstück am Wochenende

gibt's diesmal Quark-Hörnchen. Zum ersten Mal ausprobiert und für seeehr lecker befunden. Beim nächsten Mal werde ich aber weniger Zitrone zufügen, damit man die Quarkhörnchen auch mit Marmelade oder herzhaft genießen kann. Mit Kräuter-Frischkäse schmecken sie aber auch so zitronig sehr lecker.


Aus 300 g Mehl, 1 Pack. Backpulver, 80 g Zucker, 1 Prise Salz, 1/2 TL Zitronenschale (oder weniger), 150 g Magerquark, je 100 ml Milch und Sonnenblumenöl einen Teig kneten und daraus 10 bis 12 Hörnchen formen. 1 Eigelb mit 1 EL Milch verquirlen und die Hörnchen damit bestreichen. Bei 200 Grad ca. 15 bis 20 Minuten backen.

Ein schönes Wochenende!

PS: Dieses Rezept darf sich auch gleich zu den anderen Lieblingsrezepte an der Leine gesellen



Kommentare:

  1. Guten Appetit ! Sowas könnt ich jetzt auch gebrauchen ;-). Sehen sehr lecker und fluffig aus. Danke fürs Rezept und ein schönes Wochenende!! Liebst grüsst ditprinzesschen http://hierbinichdasprinzesschen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. die probier ich gleich morgen mal aus, vielen dank lg nancy

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe sie heute Morgen gebacken, konnte sie aber nicht rollen weil der Teig dafür zu sehr klebte. Deshalb gab es sie halt in Brötchenform. :o)

    Die Riesenportion, die ich mit zum Geburtstagsbrunch der Nichte genommen habe war rucki-zucki alle (habe gerade noch so eins abbekommen).

    Seeeeeehr lecker!!!
    Vielen Dank für das Rezept!!!

    Ganz liebe Grüße,
    Elfchen

    AntwortenLöschen

Ein paar liebe Worte, Fragen oder Kritik? Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche alle Fragen zu beantworten. Liebe Grüße!