Samstag, 30. Juni 2012

Der ganz normale Wahnsinn/Mein Samstag bis jetzt


Wäsche waschen.


Ein wenig arbeiten.


Neu dekorieren: selbst gemacht und selbst gekauft.


Kleiner Snack zwischendurch.


Sachen für morgen packen.



Gepackte Kisten begutachten und To-Do-Liste abhaken.

Mein Samstag bis jetzt. Die Wäsche flattert draußen im Wind, Tische und Zelt sind schon im Auto verstaut und ich kann fleißig Häkchen machen. So mag ich das. Eine turbulente Woche neigt sich dem Ende, vom morgigen Tag mal abgesehen. Aber darauf freue ich mich.

Macht es euch schön!

Donnerstag, 28. Juni 2012

'glossy plain vs. rough texture' (beauty is where you find it)


vs.


Mehr glatte und strukturlastige Oberflächen findet ihr bei Nic

Dienstag, 26. Juni 2012

Jeans mal anders

Und zwar in Form eines Gemüsebeutels. Wie kann es anders sein: wieder mit "gezeichneter" Applikation. Zwiebel und Kohl oder so. Auch wenn in diesem Beutel hier gerade Baby-Kartoffeln ihr Dasein fristen.




Jeans kombiniert mit grün-weiß-getupftem Baumwollstöffchen (von stoff&stil) - sehr sommerlich! - und mit einer Schlaufe zum evtl. Aufhängen.





Die abgeschnittenen Beine einer alten Jeans haben hier das Material geliefert. Auseinander geschnitten und in gewünschtem Format wieder zusammengenäht gibt der Jeansstoff einen festen Stand für den Gemüsebeutel. Den Umschlag habe ich innen separat an das Futter genäht und an der hinteren Seite die Schlaufe mitgefasst und zusätzlich abgesteppt.



Montag, 25. Juni 2012

Erleichtert (und eine 50-Kilo-Last weniger)!

Heute morgen im Behandlungsraum. Die Fäden wurden von der Assistentin gezogen, meine Hautärztin kam herein und ich hielt den Atem an: "Wieder dysplastisch, aber wir haben es noch rechtzeitig entfernt." Ok, also noch einmal gutgegangen. Puh! (Irgendwo machte es 'rums', das waren wahrscheinlich die 50 Kilo, die es sich seit der kleinen OP auf meinen Schultern bequem gemacht hatten.)
Es hat sich also bewährt, regelmäßig zum Check zu gehen!

In einer Woche fange ich zwar an, mit Kortisonsalbe zu behandeln, aber auch wenn sich trotzdem eine unschöne Narbe bildet, kann ich damit leben. Hab ja eh schon eine ein paar Zentimeter weiter und überhaupt wird ein schönes Dekolleté ja auch sowas von überbewertet. *grmpf* :-)

In diesem Sinne: eine schöne Woche!

Sonntag, 24. Juni 2012

Für kleine Küchenprofis





Die Blanko-Kinderschürze gibt's bei Buttinette und lässt sich mit applizierten Muffins oder anderen (Küchen-)Motiven einfach aufpeppen.



U-Heft-Hülle für Luna





Liebe Grüße an dich und deine Familie! :-)



Freitag, 22. Juni 2012

'kunterbunt vs. monochrom' (beauty is where you find it)



Bunt und grau. Wakeboard und Steinufer.


Mehr Farbspiele sammelt Nic.



Sonntag, 17. Juni 2012

Das besondere Projekt ist fertig!

Einige Bilder aus der Entstehungsgeschichte konntet ihr hier und hier und hier bereits sehen. Und, was ist es geworden? Eine Spiel- und Lerndecke. Achtung: Bilderflut!



















Flechten üben. Täschchen mit Knopf öffnen und schließen. Schleife binden. Reißverschluss (vom Kleiderschrank) öffnen und schließen und "Klettverschluss-Männchen" ankleiden. Reifenwechsel mit Knopf und Knopfloch. "Druckknopf-Äpfel" vom Baum pflücken.

Verwendete Materialien
Baumwollstoffe: aus dem Stoffladen, von Buttinette, vom Stoffmarkt
Webbänder: von farbenmix und Hamburger Liebe/Micha's Stoffecke
Schrägband: aus dem Stoffladen (uni), vom Stoffmarkt (kariert)
Ösen: von Prym/aus dem Stoffladen
Textilfilz (Autoreifen, Körbe für Äpfel): Micha's Stoffecke
Bastelfilz (Äpfel, Kleidung): aus dem Bastelladen
Druckknöpfe/KamSnaps: von Micha's Stoffecke
Knöpfe: von Buttinette
Reißverschluss, Volumenvlies: aus dem Stoffladen


Ein echtes Herzensprojekt, in dem jede Menge Arbeit steckt. Aber es hat so viel Spaß gemacht und ein paar nützliche Tricks habe ich dabei auch noch gelernt.


Einen schönen Restsonntag und unseren Jungs heut Abend viel Glück!!
bine



Ein Dankeschön/Rezept/DIY

Wir waren gestern bei meiner Patentante zum Kaffee eingeladen. Anstelle von Blumen gab's ein Zwiebelbrot, halbiert verpackt in genähte und bestempelte Brottüten, das Rezept auf einer Karte mit Hilfe von MaskingTape angehängt.



Schöne und schnelle DIY-Idee. Und das Zwiebelbrot schmeckt auch noch köstlich. Meine Schwester hatte dazu ein Glas mit selbst eingelegten, getrockneten Tomaten mitgebracht. Kam gut an!


Samstag, 16. Juni 2012

Ein ganz besonderes Projekt #3




Es ist fertig! Was es ist, zeige ich euch, wenn ich vernünftiges Licht zum Fotografieren habe. Ich hoffe auf morgen.


Ein ganz besonderes Projekt #2




Die letzte und schwierigste "Station".


Donnerstag, 14. Juni 2012

Das Ding ist raus

Jetzt ziert mich ein weißes, mittelgroßes Pflaster. Es gab leider keins mit Tieren oder hübschen Blümchen darauf. Vielleicht sollte ich es bemalen... 




Die Betäubung hat nachgelassen und ich ahne ansatzweise, wie sich das Nadelkissen fühlt, das neben meiner Nähmaschine wohnt. :-)

'schwarz vs. weiss' (beauty is where you find it)


Weißer Stuhl, schwarzes Kissen. Schwarze Musikanlage, weiße Wand.
Mehr schwarz-weisse Gegensätze gibt es bei Nic.


Dienstag, 12. Juni 2012

Privat: Diese Woche

ist einiges los. Zumindest empfinde ich es so. Gestern war Montag und ein Termin beim Hautarzt stand an. Ich hatte irgendwie damit gerechnet, dass das, was ich zu hören bekam, mich nicht jubeln ließ. Da ist ein Muttermal, das sich gravierend verändert hat. "Frau Zimmermann, das muss raus." Richtig doof. Montag heißt aber auch Reiten. Und das bedeutet "den Kopf frei kriegen". Hat geklappt. Heute, Dienstag, hat meine Oma Geburtstag und wird stolze 85 Jahre alt. Happy birthday! Am Mittwoch spielt Deutschland gegen die Niederlande. Daumen drücken ist angesagt. Vielleicht setze ich mich aber auch parallel wieder an mein momentanes Herzensprojekt. :-) Gibt es welche unter euch, die partout kein Fußball schauen?? Den Donnerstag dieser Woche mag ich schon jetzt nicht. Es steht die kleine OP an. Erst einmal ja nichts dramatisches, aber bei dem Gedanken an das Ergebnis, hauptsächlich an den histologischen Befund, letztendlich aber auch an das optische Ergebnis, bekomme ich ein mulmiges Gefühl. Ich kann nur wieder an Nic's Post verweisen, ein Appell an jeden einzelnen. Lasst es regelmäßig checken. Nach dem letzten, grenzwertigen Befund vor ein paar Jahren gehe ich sogar jedes halbe Jahr zur Kontrolle ... Freitag heißt es dann ... ich glaube im Moment nix. Für mich geht diese Woche gerade nur bis Donnerstag. Ist der Donnerstag vorbei, geht's weiter.

Sonntag, 10. Juni 2012

Ein ganz besonderes Projekt










Bald mehr.