Donnerstag, 31. Juli 2014

Aus meiner Küche: Pull-apart-Cake mit roten Johannisbeeren und eine Erkenntnis

Diesen Pull-apart-Cake wollte ich unbedingt einmal ausprobieren. Lachte er mich doch schon auf dem Titel der LECKER Bakery Nr. 3/2013 an. Letztendlich ist die Zubereitung auch gar nicht schwer. Blöd nur, wenn man sich nicht so ganz an das Rezept hält, den Teig demnach nicht so groß ausrollt wie angegeben, die Teigquadrate kleiner zuschneidet als notwendig und eine 25 cm lange Kastenform wählt anstatt der benötigten 30 cm. 


Dann kann es nämlich passieren, dass der Teig beim Backen überquillt und einige der Quadrate quasi aus der Form und quer durch den Backofen schießen. So geschehen. Aber am Ende war der Pull-apart-Cake rein optisch gar nicht so weit entfernt vom Original - dank Zuckerguss und Johannisbeeren und wenn man nicht so genau hinschaut. Und super lecker war er sowieso. Erkenntnis: Backformgrößen werden in Rezepten nicht ohne Grund angegeben.



Für alle, die auf süß stehen: unbedingt mal backen. Das Rezept für diesen Pull-apart-Cake mit Johannisbeeren gibt's neben vielen anderen tollen Rezepten in der LECKER Bakery Nr. 3/2013 (Sommerspezial). Vielleicht ja was fürs Wochenende?

Liebe Grüße!
bine


1 Kommentar:

  1. Das schaut aber lecker aus! Jetzt muss ich in den Supermarkt, denke ich!

    AntwortenLöschen

Ein paar liebe Worte, Fragen oder Kritik? Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche alle Fragen zu beantworten. Liebe Grüße!