Freitag, 11. Juli 2014

Mein Fernstudium: Social Media Management ⎟ Über die Reputation im Social Web

Moin! Gebt ihr ab und an mal euren Namen in eine Suchmaschine ein? Wenn man viel im Social Web unterwegs ist, egal ob privat oder beruflich, sollte man das hin und wieder mal machen. Das kann ganz spannend sein. Suche ich selbst nach meinem vollen Namen, also meinem Klarnamen, finde ich mich auf den ersten paar Ergebnisseiten nicht wieder. Gebe ich hingegen binedoro als Suchbegriff ein, nehmen mein Blog, Homepage, Shop etc. die ersten Plätze ein. Okay, es ist auch kein Allerweltswort wie mein echter Name, eher speziell und man findet mich eben meist unter diesem Namen in sozialen Netzwerken.   


Im ersten Studienmonat meines Fernlehrgangs ging es neben vielem anderen um die Reputation im Web, unsere digitale Identität, also um  den Ruf im Netz, und die damit verbundenen Chancen und Gefahren. Ich möchte hier gar nicht so sehr in die Tiefe gehen, einfach nur ein paar Aspekte festhalten, die jeder mal für sich überprüfen oder beantworten kann, wenn er mag. Nicht jeder Punkt spielt bei jedem eine Rolle - das hängt natürlich davon ab, mit welchem Ziel und wie viel man im Social Web unterwegs ist, ob privat oder beruflich.

  • Habe ich ein authentisches, professionelles Profilbild?
  • Bin ich auf allen Kanälen mit dem gleichen Namen vertreten (falls bereits vergeben mit einem Zusatz)? 
  • Sind Optik und Kommunikation auf allen Kanälen stimmig?
  • Stichwort Kontinuität: aktive Kommunikation 
  • Unpersönliche Ansprache vermeiden
  • Schreiben andere über mich? Den eigenen Namen googeln!
  • Auf welchen Plattformen bin ich aktiv und wie oft poste ich? 
  • Mein Content: unterhaltsam, nutzwertig, charmant, humorvoll?
  • Neugierde wecken! 
  • Ehrlich, respektvoll und glaubwürdig kommunizieren
Ich fand es sehr spannend, meine Online-Profile dahingehend einmal zu prüfen. Vor Kurzem habe ich meine Profilbilder aktualisiert, denn ich wurde ja ein paar Mal - unabhängig voneinander - darauf aufmerksam gemacht, dass ich auf den Bildern wesentlich älter aussehe, als ich eigentlich bin. Das konnte ich ja nicht auf mir sitzen lassen. :-) Mit den neuen Profilbildern (okay, ich habe zwei, aber aus einer Fotoserie) fühle ich mich deutlich wohler. 

Und jetzt bin ich gespannt auf eure Erfahrungen und auf welchen Suchergebnisseiten ihr euch wiederfindet. 

Habt einen schönen Start ins Wochenende!
bine


1 Kommentar:

  1. Toller Post, vor allem sehr hilfreich:-)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

    LG
    July

    AntwortenLöschen

Ein paar liebe Worte, Fragen oder Kritik? Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche alle Fragen zu beantworten. Liebe Grüße!