Dienstag, 12. August 2014

Aus dem Nähzimmer ⎟ Patchworkdecken für Mädels und Jungs

Wer mir auf Instagram folgt, konnte am Wochenende schon den ein oder anderen Blick auf zwei neue Patchworkdecken werfen. Seit einiger Zeit nähe ich Patchworkdecken auf eine andere Art und Weise: mit Fleece-Rückseite und extra Binding. Das dauert zwar nicht weniger lange, es sind sogar ein paar Arbeitsschritte mehr, diese gehen mir persönlich aber leichter von der Hand.

Letzte Woche sind zwei Decken für Kinder entstanden, für Mädels und Jungs gleichermaßen, und bereits im Shop zu haben:





Wie ich bei der Entstehung von Patchworkdecken vorgehe, habe ich euch hier letzte Woche beschrieben, ein kleiner Einblick hinter die Kulissen sozusagen. Und wer sich gefragt hat, warum das am Wochenende "so schnell" ging: Das Zuschneiden, das Nähen der Streifen und Zusammennähen derselbigen hatte ich bereits im Laufe der letzten Wochen erledigt, über mehrere Tage verteilt. Für alles, was danach für die Fertigstellung einer Decke noch anfällt, verfrachte ich meine Nähmaschine auf den großen Tisch. Dort habe ich einfach mehr Platz. So kommt es dann aber mal vor, dass ich zwei Decken direkt hintereinander fertigstelle, wie am Wochenende geschehen.

Ich wünsch' euch was!
bine


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein paar liebe Worte, Fragen oder Kritik? Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche alle Fragen zu beantworten. Liebe Grüße!