Donnerstag, 14. August 2014

DIY ⎟ Ein Beutel für ganz viel Leergut


Ich bin ein (Wasser-)Flaschenkind, will heißen, ich trinke Wasser am liebsten aus der Flasche. Stellt man mir ein Glas Mineralwasser hin, darf es maximal halb voll sein, sonst bleibt die Hälfte drin. Ich muss mich meist zwingen zu trinken und um mir das etwas zu erleichtern, kaufe ich Wasser ohne Kohlensäure und das derzeit in 0,5-Liter-Plastikflaschen. Nicht gerade umweltfreundlich, hilft mir aber mehr zu trinken. Eine 1,5-Liter-Flasche würde ich kaum anrühren. 

Damit sammelt sich bei mir aber auch eine Menge loses Leergut an, das meist in unschönen Taschen hinter der Küchentür verweilt. Dafür habe ich am Wochenende tief ins Stoffregal gegriffen und den tollen Früchte-Stoff hervorgeholt, der hier schon sehr lange auf seinen Einsatz wartet. Kombiniert mit dunkelbraunem Kunstleder ergibt er einen großen, hübschen Beutel, der ab nun das Leergut beherbergen wird.


Und so habe ich's gemacht:
Von dem Kunstleder schneidet ihr einen Kreis mit einem Durchmesser von 34 cm als Boden zu, ebenso einen Streifen in der Größe 106 x 12 cm und einen Streifen von 106 x 4 cm. Von dem Hauptstoff (bei mir der Früchte-Stoff) braucht ihr ein Stück in der Größe 106 x 50 cm (B x H). Je nach Stoff fasst ihr die Kanten mit einem Zickzack-Stich ein, damit nichts ausfranst (ich habe mir das gespart). 
Zuerst wird der breite Kunstlederstreifen an die untere Kante des Hauptstoffes genäht (achtet bei Motivstoffen auf die Laufrichtung des Motivs). Dann näht ihr den schmalen Streifen an die Oberseite des Hauptstoffes. Jetzt legt ihr das Stoffstück rechts auf rechts und schließt die Seitennaht, wobei sich die Quernähte treffen sollten. Als nächstes steckt ihr den Boden an den breiten Kunstlederstreifen und näht einmal herum. Der obere schmale Streifen wird jetzt nach innen eingeschlagen und ihr verstürzt damit die Beutelöffnung. Für die Henkel habe ich ein weiches Baumwoll(gurt)band aus dem Fundus genommen, 2x in 30 cm Länge zugeschnitten. Die Henkel näht ihr nun von innen gegenüberliegend fest.



Ganz simpel, nicht gefüttert, aber für den Zweck vollkommen ausreichend. :-)

Viel Spaß beim Nähen!
bine

PS: Damit geht's heute zu RUMS. Und solltet ihr einen Beutel nach dieser Anleitung nähen, dann verlinkt bitte zu diesem Post. Dankeschön! :-)


Kommentare:

  1. Eine tolle Tasche aus tollen Stoff!

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche sieht toll aus. Das wäre auch etwas für mich. Ich habe auch immer so viel Leergut.

    LG Birthe

    AntwortenLöschen

Ein paar liebe Worte, Fragen oder Kritik? Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche alle Fragen zu beantworten. Liebe Grüße!