Donnerstag, 4. September 2014

DIY ⎟ Wimpelkette nähen (Tutorial)

Diese Woche gab es ja hier bereits die genähten Geschenke für meine Nichte zu sehen. Wie ich die Wimpelkette genäht habe, möchte ich euch heute kurz erklären.


Am besten erstellt ihr euch vorab eine Vorlage aus Pappe für das Dreieck (bei mir mit einer Seitenlänge von 12 cm). Überlegt euch, welche Stoffe, also welche Farben und Muster ihr verwenden wollt und wie lang eure Wimpelkette werden soll, also wieviele Wimpel ihr braucht. Ihr benötigt 2 Dreiecke pro Wimpel, für die Vorder- und Rückseite. Die beiden Dreiecke könnt ihr dann immer direkt zusammen zuschneiden, wenn ihr den Stoff doppelt legt. Übertragt dazu die Vorlage auf eine linke Stoffseite und schneidet beide Dreiecke zusammen plus Nahtzugabe aus. Zwei Seiten werden nun links auf links abgesteppt, Nahtzugabe zurückschneiden, dabei die untere Spitze vorsichtig abschrägen, den Wimpel wenden und bügeln. So verfahrt ihr mit allen Wimpeln. 
Für die Kette braucht ihr ausreichend langes Schrägband. Wie lang die Enden sein müssen, hängt davon ab, wofür die Wimpelkette gedacht ist und wie ihr sie befestigen wollt. Ich habe das Schrägband einmal kurz vorab gefalzt, dann liegt es besser unter dem Nähfuß. Markiert euch mit einer Stecknadel die Stelle, wo der erste Wimpel beginnen soll, schiebt diesen mit der offenen Seite in das gefalzte Schrägband und näht ihn fest (Nahtanfang verriegeln). Kurz vor dem Ende des Wimpels macht ihr Halt und schiebt bereits den nächsten Wimpel in das Schrägband. Ich habe keinen Abstand gelassen und habe einfach weitergenäht, ohne bei jedem Wimpel am Ende die Naht zu verriegeln. Das macht ihr, bis alle Wimpel eingenäht sind. Das Nahtende beim letzten Wimpel wird dann natürlich vernäht. :-)

Ich habe bewusst ganz lange Schrägbandenden gelassen und das Schrägband auch nicht komplett zusammengenäht. Da ich noch nicht weiss, wo meine Schwester die Wimpelkette aufhängen möchte, können wir so ggf. noch den ein oder anderen Wimpel hinzufügen. Diese werden dann einfach wieder in das offene Schrägband geschoben und abgesteppt.

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nähen eurer Wimpelkette. Fürs Kinderzimmer, für die nächste Gartenparty oder den Weihnachtsbaum. 

Liebe Grüße!
bine

Das Kleingedruckte: Die Anleitung ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt. Näht ihr eine Wimpelkette nach dieser Anleitung, verlinkt bitte zu diesem Post. Dankeschön!


1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für diesen tollen Beitrag und die kostenlose Anleitung! Ich habe deine Wimpelkette in meine Sammlung der schönsten 100 Geschenke zum Nähen aufgenommen. Ich hoffe, dass es ok für dich ist (natürlich mit Verlinkung zu deinem Blog). Liebe Grüße Eliza

    AntwortenLöschen

Ein paar liebe Worte, Fragen oder Kritik? Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche alle Fragen zu beantworten. Liebe Grüße!