Freitag, 5. Dezember 2014

DIY ⎟ Der Tisch für Heilig Abend ist gedeckt und dekoriert

Dieser Post ist in Kooperation mit Folia entstanden.

Ich hab es ja schon angekündigt: Meine Tischdekoration für Heilig Abend steht. Wobei ich dazu sagen muss, dass wir bei meiner Schwester feiern, also nehme ich einfach alles mit.



Schlicht sollte die Tischdeko sein und kindertauglich und ggf. sogar für Beschäftigung sorgen. Bei uns wird es zwar nie langweilig und es ist immer eine sehr lustige Runde, aber man weiß ja nie. Und so habe ich mich mit schwarzer Tafelfolie, blanko Bierdeckeln und feinem Kupferdraht von Folia ans Werk gemacht.

Die selbstklebende Tafelfolie lässt sich ganz leicht zuschneiden und Bierdeckel damit gut bekleben. Schneidet euch dazu einfach entsprechend große Stücke zu, zieht die Schutzfolie ab und legt den Bierdeckel auf die klebende Seite der Tafelfolie. Andrücken und mit einem Cutter vorsichtig außen herum die überstehende Folie wegschneiden. Jetzt noch die Vorderseite mit der Kreide (ist in dem Paket mit der Rolle Tafelfolie von Folia enthalten) bemalen und beschriften und fertig sind die Untersetzer für Wasserglas & Co.




So habe ich auch die hübschen Anhänger gemacht, nur dass ich beide Seiten der Bierdeckel beklebt und mit einer Lochzange noch ein Loch hineingestanzt habe. Der feine Kupferdraht wird einfach hindurchgezogen und an den Enden leicht verdreht. Übrigens passt das gut zu einem Ilex-Zweig! Eine Glasflasche als Vase umfunktionieren und ebenfalls mit Tafelfolie bekleben. Die Servietten werden gerollt und mit einem Stück Kupferdraht umwickelt. 




Das schöne an der Idee mit Tafelfolie: Jeder kann am Tisch seinen Untersetzer auch selbst beschriften und bemalen oder man lässt die Kids die Anhänger einfach selbst gestalten. Ich werde das an Weihnachten mal mit meinem Neffen testen, der sich gerade als Bastelexperte outet. Damit wir für Heilig Abend einen kleinen Vorrat haben, werde ich einfach noch einen Schwung Bierdeckel bekleben. Die Tafelfolie lässt sich aber auch leicht wieder abwischen. :-)

Übrigens lassen sich so auch kleine Menükarten herstellen, wenn es etwas ganz Besonderes mit mehreren Gängen gibt.

Bei Folia lässt sich noch so viel mehr entdecken. Da gibt es alles, was das Bastel- und DIY-Herz begehrt: von Papier in allen möglichen Arten über Farben bis hin zu Büro- und Zeichenbedarf. Vielen lieben Dank für die Bereitstellung des Materials für mein DIY-Projekt!

Seid kreativ und habt ein schönes Wochenende! 
bine


1 Kommentar:

  1. sehr cool, das gefällt mir, nicht nur die Idee mit der Tafelfolie ist klasse, auch die gesamte eher puristische Deko gefällt mir ausgesprochen gut !
    Sehr schön !
    Liebe Grüße
    Nane

    AntwortenLöschen

Ein paar liebe Worte, Fragen oder Kritik? Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche alle Fragen zu beantworten. Liebe Grüße!