Dienstag, 28. Januar 2014

Kissenbezüge 'Circle' jetzt zweifarbig ⎮ Schönes aus dem Nähzimmer & Shop-News

Sorry, wenn hier zum Jahresanfang ein Blogpost den nächsten jagt. Zwischendurch sollte man ja doch mal Luft holen können, nicht wahr? Es gab so viel zu zeigen, ich werde aber jetzt ein wenig vom Gas gehen. Einer meiner Blog-Vorsätze für dieses Jahr: Nicht alles auf einmal zeigen, auch wenn man das gerne möchte.

Da ich ja im letzten Jahr das Paspelband für mich entdeckt habe und ich sehr gern unifarbene Stoffe und grafische Muster kombiniere, gibt es die Kissenbezüge 'Circle' jetzt in neuem Design.






Diese drei gibt es bereits im Shop.

Liebe Grüße!
bine


Sonntag, 26. Januar 2014

Aus meiner Küche: Zimtschnecken ⎮ #ichbacksmir

Der erste Tag der Aktion "Ich backs mir" von Clara/tastesheriff und mein Beitrag für diese Kuchenschlacht mit dem Thema Zimtschnecken.



Habt ihr Lust auf ein leckeres und einfaches Rezept mit frischer Hefe? Dann los, hier kommt's:

500 g Mehl
25 g frische Hefe
120 ml Milch
2 Eier
1 Prise Salz
50 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
40 g Zucker

50 g Zucker-Zimt-Mischung


Das Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung in das Mehl drücken. Die zerbröckelte Hefe, etwas Zucker und etwas lauwarme Milch in die Vertiefung geben und ein wenig verrühren. Die Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Vorteig etwas aufgegangen ist.


Jetzt werden Zucker, Vanillezucker, Butter, Salz, Eier und Milch zu dem Vorteig und Mehl in die Schüssel gegeben und alles gut miteinander verknetet. Die Zutaten sollten Zimmertemperatur haben! Den Tief nochmals abgedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Danach wird der Teig mit den Händen noch einmal geknetet und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausgerollt. Die Zucker-Zimt-Mischung wird nun gleichmäßig auf dem Teig verteilt und die Teigplatte von der langen Seite her aufgerollt. Von der Rolle ca. 1 cm dicke Scheiben abschneiden und mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Zimtschnecken noch einmal abgedeckt gehen lassen und dann bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen, bis sie ganz leicht gebräunt sind.






Am besten genießt man die Zimtschnecken frisch nach dem Abkühlen, ansonsten in Alufolie gewickelt aufbewahren, damit sie nicht zäh werden. Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Liebe Grüße!
bine

PS: Ich habe gleich welche zum Probieren verschenkt. Dazu einfach die Schnecken in Butterbrottüten stecken und mit buntem MaskingTape verschließen. Das Auge isst ja schließlich mit. :-) 


Samstag, 25. Januar 2014

Rautenmuster liebe ich immer noch ⎮ Schönes aus dem Nähzimmer & Shop-News

Schönen guten Morgen! Ich starte mal bunt und frühlingshaft in den Tag und zeige euch neue Kissenbezüge mit Rautenmuster. Ich liebe Rauten nach wie vor und wie ich feststellen durfte, ihr auch. Daher gibt's im Shop jetzt neue Unikate. Holen wir uns den Frühling ins Haus und auf die Couch!




Das erste Kissen mag ich besonders, denn neben Rautenmuster liebe ich Türkis und Mint. Und dann auch noch gepaart mit Grau. schmacht



Alle drei Kissenbezüge gibt's im Shop.

Habt ein schönes Wochenende! 

Morgen gibt's hier (und bei Clara/tastesheriff) was Süßes. Kuchenschlacht, so zu sagen. #ichbacksmir


Mittwoch, 22. Januar 2014

Der Kleiderschrank ist aufgefüllt: Shirt Nr. 4, 5 und 6 von 8 ⎮ Schönes aus dem Nähzimmer

Guten Morgen! Winter oder Frühling? So ganz kann sich das Wetter ja nicht entscheiden. Und damit ich auf alles vorbereitet bin, hab ich meinen Kleiderschrank mit verschiedenen Shirts aufgefüllt, wie schon hier und hier gezeigt. Heute gibt's hier ein paar Bilder von weiteren 2,5 "Shelly's". Warum 2,5? Weil ich beim Shirt mit kurzen Ärmeln das Vorder- und Rückenteil direkt inklusive Ärmel zugeschnitten habe, das Shirt aber dennoch den Maxi-Kragen vom Schnitt "Shelly" (Schnitt: jolijou) bekommen hat. 









Wie ihr seht, habe ich wieder Hamburger Liebe Stöffchen verarbeitet. Lange, lange lagen sie hier in der Ablage Jersey, und warteten auf ihren Einsatz. Von "Daisy" und "Dutch Love Blossom" ist jetzt aber nicht mehr viel übrig und ich habe Platz für die neue Frühjahrskollektion von Susanne. Bin schon gespannt!

Bis auf das Kurzarm-Shirt wurden alle schon ausgeführt, für letzteres ist es dann doch einfach noch zu kalt. Auch wenn es draußen schon deutlich nach Frühling riecht, wie ich finde. Und der Frühling darf jetzt bitte auch an die Tür klopfen. Ich lasse ihn auf jeden Fall herein. Ich brauche dringend Tulpen und Ranunkeln ... 

Habt einen tollen Tag!
bine


Dienstag, 21. Januar 2014

Hundehalter aufgepasst! Und: HEJ⎮ Schönes aus dem Nähzimmer & Shop-News

Jetzt gibt's was Neues für die Couch. Aber nur fürs Herrchen, nicht für den Vierbeiner. Und ich empfehle, die Hundeschule trotzdem weiterhin zu besuchen, nicht dass der Hund die Ausrufe allzu wörtlich nimmt und es sich auf der Couch bequem macht. :-)



Neben moin! und hello hat es jetzt auch HEJ auf die Kissenbezüge geschafft:



Im Shop gibt's jetzt diese neuen Kissenbezüge mit Sprechblase und einige mehr - bereits fertig genäht und kurzfristig versandfertig, nach wie vor aber auch gern in Wunschfarbe mit etwas mehr Lieferzeit. :-)

Macht's euch schön!
bine


Sonntag, 19. Januar 2014

Fotoprojekt ⎮ beauty is where you find it: Alles neu


Seit gut drei Jahren lebe ich nun in dieser Wohnung. Vieles ist so geblieben wie am Anfang, ein paar Dinge haben sich im Laufe der Zeit verändert. Die grüne Wand im Flur gibt es immer noch, die meisten Möbel stehen noch immer an der gleichen Stelle wie beim Einzug. Okay, die Couch wurde zwischenzeitlich ausgetauscht, hat aber den Platz der alten eingenommen. Das ein oder andere kleine Möbelstück kam hinzu, Bilder wurden ausgetauscht und ergänzt, vor allem im Schlafzimmer. Aber nicht in der Küche. Dort hing bis heute morgen noch eine von mir bemalte Leinwand mit zwei "Comic-Birnen mit Gesicht". Liest sich komisch? Glaube ich, aber das Bild an sich war gar nicht so schlecht. Ich finde leider gerade den Post dazu nicht in meinem Archiv. Nach drei Jahren konnte ich es jetzt aber nicht mehr sehen. Es musste etwas neues her, nicht zwingend ein Bild. Da ich in der Küche immer mal wieder die Möglichkeit brauche, etwas kurzzeitig an die Wand oder sonst wohin zu kleben, zu heften oder klemmen (Rezepte, Einkaufszettel etc.), kam mir die Idee, einfach vier Klemmbretter an die nun freie Wand zu hängen. 



Klemmbretter von Ikea

Dort hängt nun meine "Das-muss-mal-wieder-gekocht-werden"-Liste, die hübsche Karte "Iss mehr Obst" von Frieda Werkstattladen und ein paar Rezepte, die im Moment in der engeren Wahl für meine Geburtstagskaffeetafel sind. Ändern sich eh noch fünf Mal, sind ja noch drei Wochen. So habe ich jetzt schöne Helferlein und genügend Möglichkeiten für sämtliche wichtigen und unwichtigen Notizen in der Küche. Und wenn ich noch ein passendes Bild finde, macht sich so ein Klemmbrett ganz sicher hervorragend als Bilderrahmen. 

Alles neu - an meiner Küchenwand. Und mein Beitrag zu Nics Motto des Monats im Januar bei "beauty is where you find it".

Lasst das Wochenende schön ausklingen!
bine


Mittwoch, 15. Januar 2014

Frühjahrsputz ⎮ Mein Nähabteil startet ins neue Jahr

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr dringend aufräumen wollt,  ausmisten, euch befreien wollt von Altlasten? Ganz sicher. Ich denke, dieses Gefühl kennt jeder von euch. So ging es mir bereits kurz nach Weihnachten, ich konnte die Weihnachtsdeko schnell nicht mehr sehen, und daher war bereits vor dem Jahreswechsel hier nichts mehr von merry christmas zu finden. Ich mag die Tage vor dem Jahreswechsel sehr, da verfalle ich grundsätzlich immer in Aufräumwahn. In diesem Jahr habe ich mir als erstes mein Nähabteil vorgenommen, d. h. Stoffe und Bänder sichten und sortieren, Schubladen mit Nähzubehör aufräumen, den Ideen-Ordner durchschauen und Input für 2014 sammeln, den Kalender für 2014 vorbereiten, Staub wischen. Letzteres war dringend notwendig, da ich gleichzeitig ja einen Marathon im Shirts nähen hingelegt habe (Nr. 1 bis 3 habe ich euch hier ja schon gezeigt). Im Nähabteil, meine Nähecke im Wohnzimmer, ist gleichzeitig auch Büro, so dass hier auch diverse Ordner für Buchhaltung, Steuer etc. ihren Platz haben. Hey, ich hab sogar die Steuer für 2013 für den Steuerberater vorbereitet. 

Und da jetzt alles so schon aufgeräumt ist, ich mich befreit fühle und startklar bin für 2014, habe ich mal ein paar aktuelle Fotos von meinem Nähabteil gemacht. Wollt ihr mal sehen? Dann geht's jetzt los mit dem Blick hinter die Kulissen von binedoro. 





Auf der Seite Mein Nähabteil gibt's noch mehr zu sehen, ich habe die Seite dann direkt mal auf den aktuellen Stand gebracht.

Macht's euch schön!
bine


Dienstag, 14. Januar 2014

Der Kleiderschrank ist aufgefüllt: Shirt Nr. 2 + Nr. 3 von 8 ⎮ Schönes aus dem Nähzimmer

Es geht weiter mit meinem neuen Kleiderschrankinhalt. Heute gibt's hier zwei weitere Shirts zu sehen, beide genäht nach dem Schnitt "Shelly" von jolijou, wieder in Größe S (Länge Größe L), einmal mit breitem Bündchen und einmal mit einfachem Saum.






Ich liebe Sterne. Und habe daher noch einmal die MaxiStars von Hamburger Liebe vernäht und das blaue Shirt ziert einen großen, aufgenähten Stern. Die Form habe ich auf Baumwolle-Jersey übertragen, ausgeschnitten und nur in den Spitzen auf der Rückseite mit StyleFix (von Farbenmix) versehen. Dann auf dem zugeschnittenen Vorderteil platziert und rundherum mit Geradstich aufgenäht, zwei Runden herum. Sieht ein wenig nach Used-Look aus. Hauptsache cool! :-)

Habt einen tollen Tag!
bine


Sonntag, 12. Januar 2014

Fotoprojekt ⎮ beauty is where you find it: Grau

Mein erster Beitrag zum Foto-Projekt von Nic in 2014. Heute beim Spaziergang durch den naheliegenden Park fotografiert: graues Brückengeländer, graues Laub und graue Enten im Teich, aber dank des Sonnenscheins keine ganz so graue Stimmung.


Wünsche euch einen schönen Abend! Ich gehe mich aufwärmen.
bine


Freitag, 10. Januar 2014

Aus meiner Küche ⎮ Leckere Dips & Soßen

Zu Silvester haben wir bei meiner Schwester Fleisch-Fondue gemacht und alle haben etwas mitgebracht. Neben Feldsalat mit wahlweise Honig-Senf- oder Buttermilch-Dressing hab ich noch ein paar Dips bzw. Soßen zusammengerührt. Die Rezepte für den Curry-Dip und die Cocktail-Soße möchte ich gern mit euch teilen. Sowas von lecker.


Curry-Dip
5 EL Mayonnaise
1 EL Olivenöl
1 EL Aprikosenmarmelade (ohne Stückchen)
1 TL Currypulver
1/2 TL Weißweinessig
1 Prise Salz
> alles in einer Schüssel gut miteinander verrühren

Cocktail-Soße
ca. 150 g Joghurt
4 EL Mayonnaise
1 EL Tomatenketchup
1 EL Weinbrand
> alles in einer Schüssel gut miteinander verrühren und mit
Knoblauch, Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken


Ich hab die Soßen in Gläser mit Schraubdeckel gefüllt. Erst einmal sieht's hübsch aus und dann lassen sie sich problemlos im Kühlschrank ein paar Tage aufbewahren. Damit auch jeder weiß, was er da gerade leckeres auf seinen Teller schaufelt, hab ich Etiketten  ausgestanzt, beschrieben und mit Papierkordel an den Gläsern befestigt. Deckel ab, Löffel rein und ab auf den Tisch oder das Büffet. Yummy.

Die in den Rezepten angegebenen Mengen ergeben die Mengen, die ihr auf den Fotos seht. Von dem Curry-Dip war - bei 8 Erwachsenen - fast nichts mehr übrig ... der war aber auch köstlich. Die Soßen schmecken garantiert auch super zu Gegrilltem oder zum Dippen von Rohkost und Brot. Und die nächste Grillsaison kommt bestimmt! 

Habt ein schönes Wochenende!
bine


Dienstag, 7. Januar 2014

Der Kleiderschrank ist aufgefüllt: Shirt Nr. 1 von 8 ⎮ Schönes aus dem Nähzimmer

Mit meinem ersten Post in 2014 war ich ja recht schnell dabei: am 1.1.2014 morgens. Sogar mit einem genähten Kosmetiktäschchen und  einem kleinen DIY-Tutorial. Dennoch muss ich erst einmal wieder in meinen gewohnten Rhythmus kommen. Gestern war mein erster Arbeitstag nach 2 Wochen Pause, die ich aber u. a. dazu genutzt habe, meinen Kleiderschrank ein wenig auszumisten und mit frisch genähten Shirts wieder zu füllen. Das stand hier schon so lange auf dem Plan, aber wie das so ist, gab's kein passendes Zeitfenster. Jetzt kann ich stolz verkünden, dass ich 8 Shirts in 3 Tagen genäht habe. Alle für mich. Dass sich mein Jersey-Stapel dadurch deutlich verkleinert hat, brauche ich nicht extra zu erwähnen.

Um neue Klamöttchen zu zeigen, braucht man aber auch gutes Licht zum Fotografieren. Und das war hier leider Mangelware am vergangenen Wochenende. So hat es bisher nur Shirt Nr. 1 vor die Kamera geschafft: eine Shelly nach dem Schnitt von jolijou mit schönen MaxiStars von Hamburger Liebe.




Genäht habe ich Shelly aus schwarzem Baumwoll-Jersey in Größe S, in der Länge aber L plus ein breites Bündchen. Und ich habe auf die Raffungen am Halsausschnitt und an den Ärmeln verzichtet. Gerade der perfekte Schnitt für mich. Das war auch nicht die letzte Shelly. Wie schon geschrieben: 8 Shirts ...  Die weiteren zeige ich euch hier nach und nach, sobald es das Licht zulässt. 

Habt einen schönen Abend!
bine


Samstag, 4. Januar 2014

Bunt geht's ins neue Jahr! ⎮ Shop-Update


Ich habe die freien Tage vor dem Jahreswechsel genutzt und den Shop aufgefüllt. Wie ihr sehen könnt: Es wird bunt! Einige der Kissenbezüge mit Sprechblase sind nun wieder erhältlich, wer mag auch inkl. Innenkissen. Wunsch-Wort-Farb-Kombinationen sind auch immer willkommen. Und es gibt einen Schwung an neuen Täschchen/Etuis in verschiedenen Größen, Farben und Formen. Ich sag ja ... bunt. Der eine oder andere hat bestimmt noch einen DaWanda-Gutschein vom Christkind einzulösen?! :-)


Und weil ich gerade schon im Aufräummodus war, habe ich auch gleich auf www.binedoro.de Hand angelegt und meiner Homepage ein Update verpasst. 

Macht's euch schön!
bine



Mittwoch, 1. Januar 2014

Auf ein tolles 2014! Plus: Stempel-DIY und mein Beitrag zum lillesol&pelle Nähwettbewerb

In diesem Jahr gibt es hier keinen Rückblick auf das vergangene Jahr. Es wird nach vorn geschaut. Punkt. 

Und da man ja doch das ein oder andere Ziel hat und Julia von lillesol&pelle am 24.12.13 noch zu einem Nähwettbewerb aufgerufen hat, war schnell klar, wie mein Kosmetiktäschchen-Beitrag aussehen sollte. Tadaa, mein neuer Reisebegleiter für 2014 - zwei Reiseziele sind schon gesetzt, weitere dürfen gern folgen, Platz ist noch genug. Ein Stempel ist einfach selbst gebaut und der Stoff damit schnell bedruckt.






Und so hab ich's gemacht, in Kurzform:
Die Zahl 2014 ausdrucken und auf Moosgummi kleben (mit Klebestift, das Papier lässt sich nachher gut vom Moosgummi abziehen) oder direkt aufs Moosgummi schreiben/zeichnen/malen, dann mit Cutter oder Schere ausschneiden. Ich habe später sowohl die Umrisse als auch die Zahl an sich zum Stempeln verwendet.



Die Moosgummi-Vorlage wird nun spiegelverkehrt auf ein ausreichend großes Stück Holz geklebt (mit Flüssigkleber, hält besser), damit man entsprechend gut Druck auf den Stempel ausüben kann. Stoffmalfarbe gleichmäßig auf den Stempel auftragen - das geht gut mit einem Schaumstoffpinsel - und den Stoff bedrucken. Dabei Druck auf den gesamten Stempel ausüben, dann ist die Chance größer, dass ihr einen guten Abdruck bekommt. Achtung: Der Abdruck darf aber gern ungleichmäßig sein! :-) Ob ihr den Stoff vorher schon zuschneidet oder erst nach dem Bedrucken, ist euch überlassen. Ich hatte den Stoff vorab nach Täschchen-Vorlage zugeschnitten. 

Tipp: Habt ihr vor, öfters Stempel selbst herzustellen, dann lasst euch im Baumarkt eine einfache, ca. 1 cm dicke Kiefernholzplatte (gibt's dort einzeln in unterschiedlichen Größen als Regalboden) in verschieden große Stücke sägen. 



Die Reiseziele habe ich mit Buchstabenstempeln und Stoffstempelfarbe (gibt's beides bei peppauf) gedruckt. Damit kann man auch später noch gut weitere Ziele auf das Täschchen stempeln.


In diesem Sinne wünsche ich euch ein tolles, glückliches und vor allem gesundes neues Jahr und bin gespannt, welche (Reise-)Ziele ihr so in 2014 verfolgt?! :-)

Liebe Grüße!
bine