Montag, 31. März 2014

Shop-Update⎟Kissenbezüge mit Sprechblase jetzt in Wunschfarbe und mit Schriftzug deiner Wahl


Moin! Es gibt kleine Shop-News zu verkünden: Den Kissenbezug mit Sprechblase gibt es jetzt in Wunschfarbe und mit einem Schriftzug deiner Wahl aus dem binedoro Katalog. Ob Dunkelblau, Petrol, Helloliv, Grau, Himbeere, Grün ... Da sollte für jeden etwas dabei sein. Einfach bei der Bestellung Wunschfarbe und -Schriftzug angeben. :-)

Und wer auf der Suche nach Ostergeschenken ist, der hoppelt doch mal im Shop vorbei. Noch bis zum 6. April gibt es bei DaWanda 12% Rabatt in täglich wechselnden Kategorien und der binedoro Shop macht mit!

Habt einen schönen Start in die neue Woche!
bine


Donnerstag, 27. März 2014

Fotoprojekt ⎮ beauty is where you find it: 'Best of BIWYFI'

Die liebe Nic/luzia pimpinella hat es vor ein paar Tagen angekündigt: Ihr tolles Fotoprojekt "beauty is where you find it" geht in die letzte Runde. Und da ich immer gern mitgemacht habe, wenn auch in den letzten Monaten nur sporadisch, habe ich ein kleines 'Best of' zusammengestellt. Passend zum Thema "Wofür ich im März dankbar bin". Gut, ich könnte gerade einige andere Dinge aufzählen, für die ich in diesem Monat dankbar bin, aber ein Rückblick auf meine Beiträge zum Fotoprojekt finde ich passender und verlangt mir zugegebenermaßen gerade auch nicht so viel ab. Doofe Zeit, ihr wisst schon.

Hier also ein Blick quer durch 3 Jahre BIWYFI:


Liebe Nic, vielen Dank für das tolle Fotoprojekt! Wie heißt es doch so schön .. wenn's am schönsten ist, soll man aufhören. Also: KLIPPO! Und ich bin mir sicher, da kommt irgendwann irgendwas neues. :-)

Liebe Grüße!
bine

Mittwoch, 26. März 2014

Aus meiner Küche: Marmor-Gugelhupf mit Heidelbeeren ⎮ #ichbacksmir


Yeah, heute ist wieder Backtag! Na gut, der war schon, aber heute findet wieder die Kuchenschlacht bei Clara/tastesheriff statt mit einer hoffentlich großen Rezeptsammlung rund ums Thema "gugeln": Gugelhupf, Napfkuchen, Topfkuchen, Rodonkuchen.

Ich hab am vergangenen Wochenende dann mal die Fastenzeit ihrem Schicksal überlassen und mich durch meinen Rezeptordner gewühlt. Ziel war es, einen Kuchen in meiner neuen Gugelhupfform zu backen. Wenn schon, denn schon. Entschieden habe ich mich für einen Marmor-Gugel mit Heidelbeeren. Ein Foto gab's nicht und gebacken hatte ich den auch noch nicht. Aber egal, ran an den Mixer! 



Die Zutaten:
125 g Heidelbeeren
2 EL + 170 g Zucker
250 g Margarine
1 Prise Salz
1 TL (leicht gehäuft) geriebene Orangenschale
4 Eier
450 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
100 ml Milch
4 EL Orangensaft
2 EL Kakaopulver

Die Zubereitung:
Zuerst werden die Heidelbeeren zusammen mit 2 EL Zucker püriert. In einer großen Schüssel 170 g Zucker mit Margarine schaumig rühren, dann Salz und Orangenschale zugeben und unterheben. Die Eier nach und nach unter die  Zucker-Margarine-Mischung rühren. In einer zweiten Schüssel Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen. Nach und nach im Wechsel Mehlmischung, Milch und Orangensaft zu der Zucker-Margarine-Mischung geben und unterrühren. Jetzt den Teig halbieren und die eine Hälfte mit dem Heidelbeerpüree und Kakaopulver vermischen. Eine Gugelhupfform gut fetten und mit etwas Mehl ausstreuen. Die Hälfte des hellen Teigs in die Form geben, darauf die Hälfte des dunklen Teigs, dann wieder hell und zum Schluss wieder dunkel. Nicht wundern, die Teigmenge füllt die Form nicht ganz bis oben hin aus, zumindest meine nicht. :-) Zu guter Letzt mit einer Gabel den Teig marmorieren. Ich drehe die Gabel dazu immer leicht schräg wie einen Korkenzieher einmal durch den Teig.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Marmor-Heidelbeer-Gugelhupf ca. 50 bis 60 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen. Nach 45 Minuten bitte einmal mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen, Backzeit kann je nach Form variieren. Nach dem Backen etwas abkühlen lassen und dann stürzen. Ergebnis: Sooo lecker! 

Man kann den Gugelhupf sicherlich noch mit Schokoglasur überziehen, aber da der Kuchen an sich saftig genug ist, braucht er die extra Portion Schokolade nicht unbedingt. Und außerdem ist ja Fastenzeit, ne? Ein paar mehr Heidelbeeren hätten es dafür sein können ... Ich teste das beim nächsten Mal und gebe euch dann ggf. ein Rezept-Update. 



Viel Spaß beim Backen und Genießen!
bine


Dienstag, 25. März 2014

Aus dem Alltag⎟Wenn das Leben macht, was es will, und die Luft raus ist.

Ui, das klingt schlimmer als es ist, glaube ich. Aber es gibt so Tage (oft mehrere hintereinander), die sind einfach doof. Also sie schlagen plötzlich um von total toll und aufregend zu doof und nachdenklich. So ist es gerade. Doof und nachdenklich. Hey, vor gut einer Woche war ich noch auf dem spannenden Blogst BarCamp in Köln, habe super nette BloggerInnen getroffen und kennenlernen dürfen, gefolgt von der spontanen Einladung zur HEMA Wohnzimmerparty bei der lieben Mona. Zudem war ich schon recht produktiv in den letzten Wochen, habe euch hier mit Shop-News überschüttet (großes sorry dafür, wenn's zu viel war!) und war insgesamt für meine Verhältnisse recht viel unterwegs und spontan. Und nu'? Ist die Luft raus. Irgendwie. Ideen habe ich zwar genug, aber auch eine familiäre Angelegenheit (doofes Wort), die mich traurig und nachdenklich macht. Anstatt darüber zu reden, verkrieche ich mich in mein Schneckenhaus. Nach außen hin wie so oft tough, sobald ich die Wohnungstür hinter mir schließe gefühlt winzig klein. So ist das. Kennt ihr, oder?


Ein paar Tage Auszeit stehen kurz bevor und kommen wahrscheinlich genau zur richtigen Zeit. Gedanken sortieren, durchatmen. 

Liebe Grüße!
bine


Freitag, 21. März 2014

Bloggerlife⎟Die HEMA Wohnzimmerparty zur Eröffnung des deutschen Online-Shops


Wie gut, dass Bocholt nicht so weit weg ist. Denn so konnte ich Monas Einladung folgen und am vergangenen Montag spontan an der HEMA Wohnzimmerparty teilnehmen. Wohnzimmerparty? Ja, denn Mona war die glückliche Gewinnerin des HEMA Wettbewerbs zur Eröffnung des deutschen Online-Shops und bekam die Eröffnungsparty gesponsert inkl. Partydeko, Torte, Knabberzeug, Getränken und vielen HEMA Produkten. 



Die offizielle Online-Shop-Taufe durfte natürlich nicht fehlen. Neben dem HEMA-Team waren Familie und Freunde und einige Bloggerinnen eingeladen, Goodie-Bags mit HEMA Produkten standen für alle bereit.


Schön war auch, ein paar Gesichter vom Blogst BarCamp in Köln nach zwei Tagen bereits wieder zu sehen. Es wurde viel geschnackt und gelacht - ein interessanter und schöner Abend!


Zwei Veranstaltungen hintereinander in so kurzer Zeit sind spannend und anstrengend zugleich. Ich bin immer noch total geflasht. Und da ich in dieser Woche bislang nicht an der Nähmaschine gesessen habe, wird dieses Wochenende (hoffentlich) produktiv. Meine neue Tasche hat so viel Zuspruch bekommen, dass ich jetzt endlich auch Exemplare für den Shop nähen werde. Und da wartet noch ein weiteres Projekt auf mich, dass ich gern in Angriff nehmen möchte. 

Habt einen schönen Start ins Wochenende!
bine

PS: Gibt's noch jemanden aus dem Ruhrgebiet/Rheinland/vom Niederrhein, der auch zum Blogst BarCamp nach Hamburg fährt? Da soll noch einmal jemand sagen, ich sei nicht spontan. Naja, ein wenig verrückt auf jeden Fall.


Montag, 17. März 2014

Bloggerlife⎟Mein Tag beim Blogst BarCamp in Köln #blogstbc14

Von Kullermännchen, Filter-No-Go und der Frage, wo man landet, wenn der Taxifahrer die Anweisung bekommt "einmal 7 Euro 80 bitte". :-)


Am Samstag war es endlich so weit. Es ging nach Köln zum ersten Blogst BarCamp (Was Blogst überhaupt ist, könnt ihr hier nachlesen). Meine Erwartung? Hoch. Mein Fazit? Übertroffen. Allein die Vorfreude auf das BarCamp war riesig und im Vorfeld auf allen Kanälen zu spüren. Hey, ich habe jetzt auch 'nen Twitter Account. Wer hätte das gedacht?! Wo fange ich an? Um 7.30 Uhr ging es los mit dem Auto Richtung Köln mit Janine von Schnin's Kitchen. Schön, dass wir uns kennengelernt und uns so gut verstanden haben! Wir waren nicht die ersten. Ein paar Bloggerinnen tummelten sich schon im Forum der ecosign Akademie in Ehrenfeld, wo ohne Ende Kaffee, kalte Getränke und andere Leckereien bereitstanden. Schnell füllten sich die Räumlichkeiten, es wurde gequatscht und sich kennengelernt, bevor es dann zur offiziellen Begrüßung durch Clara und Ricarda in den Blogst-Raum ging.



Nach der Vorstellungsrunde "Name, Blog, 3 Hashtags" mit allen TeilnehmerInnen wurden die Sessions vorgestellt und ein Plan gemacht: was, wann, wo. Da der Andrang bei einigen Themen so groß war, wurden ein paar Sessions sogar doppelt angeboten. 



Los ging's für mich mit SketchAttack bei Tanja/Frau Hölle. Genial! Na gut, wir mussten unseren Tischnachbarn "sketchen" - sorry Tanja (vielweib.de). :-) Wir lernten, das man kein Künstler sein muss und auch kein Picasso wird. Dafür aber Sketchnoter! Ich weiss jetzt was Kullermännchen sind, kann aber immer noch keine runden Kreise malen. Übung macht den Meister! Die Session war toll und hat riesig viel Spaß gemacht.




Weiter ging es in den gelben Raum zur Session zum Thema Werbung und Recht mit Nicola von "Verrückt nach Hochzeit". Was ist der Pressekodex? Was haben wir Blogger damit zu tun? Was ist Information und was schon Werbung? Was muss gekennzeichnet werden und was nicht? Fragen über Fragen zu einem sehr komplexen Thema. Für eine 45-Minuten-Session ein zu großes Thema, aber ein wenig Licht ins Dunkel wurde dennoch gebracht. 

In Session Nr. 3 habe ich mir von Birgit von Garn & mehr erklären lassen, wie man Quasten aus Garn herstellt. Äh, der Mini-Gugelhupf war übrigens aus Wachs und nicht zum Verzehr geeignet. Notiz an mich selbst: Nicht alles, was nach Essen aussieht, dankend ablehnen, nur weil Fastenzeit ist. Hat Spaß gemacht. Und wieder was dazu gelernt. 



Sehr interessant und vor allem toll moderiert war die Session zur iPhone-Fotografie von Caro von sodapop design. Wir haben keine Spiegelreflex, ...



Wer braucht schon 'ne Spiegelreflexkamera? Ich bin jetzt um ein paar Apps zur Bildbearbeitung schlauer und habe die ein oder andere auch direkt mal installiert und ausprobiert. Und da das "Sketchnoten" so viel Spaß macht, habe ich in den anderen Sessions direkt mal weiter geübt. 


Zum Schluss gab es unter anderem noch eine Session bzw. Diskussionsrunde mit Ricarda/23 qm Stil und Clara/tastesheriff zum Thema Bloggerkodex - ja oder nein? Stichworte Wertschätzung, Glaubwürdigkeit, Ansprache,  Reichweite, Inhalte, Kooperationen von Unternehmen und Bloggern. Brauchen wir einen Bloggerkodex? Brauchen wir ihn nicht? Wenn ja, wie lässt er sich um- und durchsetzen? Dass wir hier zu keinem eindeutigen Ergebnis kommen, war klar. Aber es war schon interessant, wie die unterschiedlichen Sichtweisen sind.


Zwischen den Sessions gab es natürlich Kaffeepausen und lecker Mittagessen, viele Gespräche und Visitenkartenaustausch. Und da das ja noch nicht alles gewesen sein konnte, :-) ging es abends noch in "Die Wohngemeinschaft", also für alle die, die noch Lust und Zeit hatten. Hier hatte man dann auch noch einmal die Gelegenheit mit anderen Bloggern ins Gespräch zu kommen. Ein sehr lustiger Abend, der den ganzen Tag perfekt abgerundet hat. 



Was soll ich noch sagen? Es war grandios! 

Ein großes Dankeschön an Ricarda und Clara für die Organisation und an die Sponsoren der GoodieBags: design3000, Weleda, la mesa, oneglass, Milka, lov organic, DaWanda.

Und jetzt? Großes #blogstweh.

Habt einen schönen Start in die neue Woche!
bine


Donnerstag, 13. März 2014

Fotoprojekt ⎮ beauty is where you find it: Frühlingsgefühle (Motto des Monats)

Okay, mein Vorsatz war ein anderer. Ich wollte viel öfter bei Nic's Fotoprojekt mitmachen, als ich es in 2014 bislang geschafft habe. Das heutige BIWYFI-Motto kann ich mir aber wirklich nicht entgehen lassen. Nicht bei diesem tollen Wetter, dass uns seit ein paar Tagen beschert wird. Und mit den Sonnenstrahlen kommen auch die Frühlingsgefühle. Womit wir dann auch gleich beim Thema wären.



Es ist Frühling. Das merke ich immer daran, wenn die Sonne so intensiv ist, dass ich in der Küche ab und an das Sonnenrollo ausfahren muss. Sonst blendet die Sonne und man sieht nichts. Außer ein Fenster, dass dringend geputzt werden muss. Und wenn der Hartriegel auf meinem Balkon anfängt auszuschlagen. Dann ist Frühling.

Ich muss gestehen, dass mich das gerade ganz schön mürbe macht, tagsüber im Büro zu sitzen, draußen die Vögel um die Wette zwitschern zu hören und die Sonnenstrahlen nur durchs Fenster einzufangen. Vielleicht liegt es aber auch an allgemeiner Frühjahrsmüdigkeit, von der man von allen Seiten zu hören bekommt. Oder es ist der Schokoladenentzug ... Hey, ich bin ganz tapfer! Der 9. Tag ist angebrochen. Ich gebe ja zu, dass ich schon gern mal an den ein oder anderen Schokoriegel denke und im Supermarkt meinen Einkaufswagen etwas schneller an den Regalen voller Süßkram vorbeischiebe, um ja nicht in Versuchung zu kommen. In meinem Küchenschrank liegt sogar noch der Rest Schokolade - unangetastet versteht sich - und ich denke gar nicht daran. Außer jetzt gerade. Ich versuche, standhaft zu bleiben. 9 Tage sind schon fast geschafft. 

Habt noch einen tollen Tag!
bine


Dienstag, 11. März 2014

Aus dem Nähzimmer⎟Macht euer Sofa frühlingsfit (Shop-Update)


Die letzten Tage voller Sonne haben mich animiert, ein paar neue Kissen zu nähen. Für den Frühling, also den Frühling zu Hause in den eigenen vier Wänden. Wer Lust auf frische Farben auf seinem Sofa hat, der schaut sich mal die folgenden Bilder an und wer mag, macht einen kleinen Abstecher in meinen Shop. :-)




Die Kissen machen sich bestimmt auch gut auf dem Lieblingsliegestuhl im Garten oder auf dem Balkon. Letzterem bin ich am Wochenende mit dem Schrubber zu Leibe gerückt und habe ihn vom hartnäckigen Grünspan befreit. Ah, so sahen Fliesen und Blumenkübel also aus. örgs Ein paar Ranunkeln waren zuvor schon eingezogen. Mein Balkon und ich sind also jetzt startklar für mehr Sonne und warme Temperaturen. Ihr auch?

Habt einen schönen Tag!
bine


Montag, 10. März 2014

DIY ⎮ Für deine Lieblingsrezepte (Freebie)

Zum Start in die neue Woche gibt es ein Freebie für euch! 

Im binedoro Shop gibt es dann und wann hübsche, genähte Mappen als Hülle für Rezepthefte und für die Sammlung loser Koch- und Backrezepte, die man immer wieder mal aus Zeitschriften ausschneidet oder von der besten Freundin mal eben auf einem Zettel notiert bekommt. Auf diesen Hüllen kann ich mich super in Sachen Applikationen austoben, mache ich nach wie vor echt gern (und besitze noch immer keine Stickmaschine). :-)



Öfters haben Kundinnen diese Rezeptemappen gekauft, um sie an eine Freundin oder die Tochter zu verschenken. Und dann ist es einfach schön, wenn schon ein Heft dabei ist, eventuell sogar mit dem ein oder anderen leckeren Rezept darin. In die Mappen passen DIN A5 Hefte, die man natürlich selbst gestalten kann, wenn man mag. 

Damit die Rezeptemappe direkt fertig zum Verschenken ist, habe ich nun selbst passende Hefte hergestellt, quasi als Einstieg für die Rezeptsammlung. 





Für solch ein Rezeptheft gibt es jetzt für euch eine Schwarz-Weiß-Vorlage für die Innenseiten und für den Umschlag zum Ausdrucken (angelegt in DIN A4 quer). Die Innenseitenvorlage habe ich mehrfach doppelseitig ausgedruckt auf 80 g/qm Papier, den Umschlag einmal auf 160 g/qm Papier. Habt ihr einen Langarm-Tacker zur Hand, könnt ihr die Seiten ganz einfach heften. Ansonsten geht das aber auch mit Nadel und Faden oder je nach Grammatur und Seitenumfang auch mit der Nähmaschine.


Ein Klick auf die beiden Bilder unten leitet euch zur jeweiligen Vorlage, die ihr über "Mausklick rechts" speichern und dann ausdrucken könnt. Wenn ihr mögt, greift zu Stiften, MaskingTape & Co. und gestaltet euch ein buntes Heft und füllt es mit den leckersten Koch- und Backrezepten. Für euch selbst oder zum Verschenken.

Bitte beachtet: Die Vorlagen sind nur für den privaten Gebrauch freigegeben und dürfen nicht kommerziell genutzt werden. Solltet ihr euch ein Rezeptheft nach dieser Vorlage gestalten und auf eurem Blog etc. zeigen, bitte ich um Verlinkung auf meinen Blog. Dankeschön!



Viel Spaß beim Basteln und Gestalten!

Habt eine schöne Woche!
bine


Donnerstag, 6. März 2014

Aus dem Nähzimmer ⎮ hello, wow und yeah

Wahrscheinlich kommen sie euch schon zu den Ohren raus, aber ich habe das Karnevalswochenende genutzt und einen kleinen Schwung Kissenbezüge mit Sprechblase genäht, nachdem einige Kissen in jüngster Vergangenheit neue Besitzer gefunden haben. 





hello, wow! und yeah! in hübschen Frühlingsfarben sind ab sofort im Shop erhältlich. Wer also noch ein cooles Geschenk braucht, egal ob für Männlein oder Weiblein, oder das eigene Sofa aufhübschen möchte, der schaut mal in meinem virtuellen Schaufenster vorbei.

Habt einen tollen Tag!
bine


Mittwoch, 5. März 2014

Aus dem Alltag⎢Ab heute bis Ostern #schokikampfansage

Ha, heute beginnt die Fastenzeit. Nicht jedes Jahr, aber immer mal wieder nehme ich mir vor, der liebsten Schoki, den knackigen (Schoko-)Keksen, Weingummi und deren zahlreichen besten Freunden den Kampf anzusagen. Ab heute heißt es also: Schluss mit Süßkram. Also nicht für immer, aber bis Ostern. Ich möchte es auf jeden Fall versuchen. Und damit das ganze auch noch Spaß macht, gibt's natürlich Ausnahmen. Logisch. Da ich die #ichbacksmir Aktion von Clara/tastesheriff so gut finde und ich nicht aussetzen möchte, darf ich den Kuchen (oder was auch immer gebacken wird) zum nächsten Thema auch essen und nicht nur backen. Schließlich soll das Rezept ja erprobt sein, gel? Die zweite und damit auch schon letzte Ausnahme: Morgens darf Marmelade aufs Brot oder Brötchen. Herzhaft geht bei mir nämlich so früh eher selten. Die geliebte Schokocreme bleibt aber auf jeden Fall draußen. Das geht.


Die ersten zwei Monate in 2014 waren wirklich anstrengend und ereignisreich. Und daher durften es halt auch schon mal zwei Stücke Schokolade mehr sein. Oder die extra großen Kekse mit extra großen Schokostückchen. Eben für die Nerven. 

Jetzt soll das Bewusstsein wieder geweckt werden. Macht ihr mit? Auf was verzichtet ihr? Wer mir auf Instagram folgt, findet ab heute dann immer mal wieder ein paar Bilder unter dem Hashtag #schokikampfansage. Und dort werden gerade auch Alternativen für Schoki & Co. als Knabberzeugs beim Tatortgucken vorgeschlagen. :-)

Habt einen Schönen Tag (auch ohne Schokolade, wer mag)!
bine