Mittwoch, 31. Dezember 2014

Das war 2014. Auf ein tolles 2015!

Ihr Lieben, hattet ihr auch so ein entspanntes Weihnachtsfest wie ich? Wir waren ganz relaxed, haben lecker gefuttert und viel gespielt. Die meiste Zeit offline zu sein, tut sehr gut, aber so ganz ohne dieses Internet kann ich ja dann doch nicht.

Auch wenn es für das Besinnen auf die vergangene Zeit nicht unbedingt einen festen Zeitpunkt geben sollte, so ist doch der Jahreswechsel immer eine gute Gelegenheit zurückzuschauen. Und das mache ich heute, auch wenn mir vor ein paar Tagen noch nicht danach zumute war, denn die zweite Jahreshälfte war sehr durchwachsen und von einigen Tiefen durchzogen. Aber es gibt auch so wunderbare Momente und auf genau die blicke ich nicht nur heute gern zurück. 


Da war im März das Blogst BarCamp in Köln, für mich die erste Bloggerveranstaltung, bei der ich so tolle Menschen wie zum Beispiel Janine kennengelernt habe. Im April ging es mit der Familie nach Norderney: Strandspaziergänge, Burgen bauen und Seeluft schnuppern. Ich liebe es, morgens am Strand mit guter Musik dem Sonnenaufgang entgegen zu joggen. Weil's im März so schön war, habe ich mir noch eines der Tickets für das Blogst BarCamp in Hamburg gegönnt. Dorthin ging es dann im Mai und gleich ein paar Tage Urlaub angehängt und zusammen mit Monika (auf Fahrrädern) die Stadt unsicher gemacht. Im Juni habe ich mich dann zu meinem Fernstudium angemeldet und war ganz aufgeregt, als ich die erste Einsendeaufgabe zur Korrektur eingereicht hatte.

Ende August kam meine kleine Nichte auf die Welt. Hurra! Kurz darauf ist aber auch ein lieber Mensch von uns gegangen. Der September war wohl der Monat mit den meisten Tiefen und Höhen, denn es gab noch weitere Ereignisse, die ihre Spuren hinterlassen haben, sowohl positiv als auch negativ. Sehr gefreut habe ich mich auf die Teilnahme am feingemacht Designmarkt in Hamburg und ein paar Tage dort zusammen mit meinem Bruder, um ihm die Stadt zu zeigen. Wieder zu Hause habe ich meine Tasche kaum ausgepackt, denn am Wochenende darauf ging es schon wieder gen Norden: 'Bloggen mit Herz' auf Borkum stand auf dem Plan. Und was soll ich sagen: Es war einfach wunderbar! 

Im November bin ich für ein Facebook Event und die Blogst Konferenz nach Hamburg gereist. So konnte ich ein drittes Mal in diesem Jahr ein paar tolle Tage in meiner Lieblingsstadt verbringen, noch einmal leckerste Bolo und Stulle in der Bullerei essen, wunderbare Menschen kennenlernen, bei den Wohngeschwistern shoppen gehen und zum Abschluss einen tollen, sonnigen Tag mit meinen Bloggermädels samt lecker Fischbrötchen genießen. Ich war ja quasi eh noch im Reise-Modus und so hüpfte mein Herzchen höher, als Katja mich für Ende November zum Adventsbasteln einlud. Und so machte ich mich am Wochenende nach der Blogst wieder auf in den Norden und verbrachte mit Katja, Ulli und ein paar anderen Mädels ein sehr entspanntes Wochenende mit ganz viel Kreativität - ein Tag am Meer inklusive. Auch das war großartig!

2014 war für mich persönlich ein sehr bewegendes Jahr und die durchwachsene Zeit ist leider noch nicht vorbei. Aber es gibt eben auch so viel Schönes, an das ich mich gern erinnere, an tolle Erlebnisse und neue Freundschaften. Und an dieser Stelle möchte ich danke sagen. DANKE an meine Familie - besonders an meine Schwester - für die Unterstützung in den letzten Monaten, an meine Mädels Sandra und Eva fürs Dasein und Zuhören, an Monika und Janine für die tolle Zeit und das Klassenfahrtfeeling in Hamburg (wir werden das wiederholen!), an Sandra und Katja für das grandiose Wochenende auf Borkum, das für mich genau zum richtigen Zeitpunkt stattgefunden hat. Und natürlich danke ich meinen Lesern fürs Vorbeischauen und Folgen auf allen Kanälen.

Jetzt freue ich mich auf 2015, auf ein gesundes und glückliches Jahr, auf neue Wege und neue Begegnungen. Und das wünsche ich auch euch: Gesundheit, Glück und und liebe Menschen um euch herum.



Habt einen tollen Start in das neue Jahr!
bine


Mittwoch, 24. Dezember 2014

Meine #24doodles und fröhliche Weihnachten!


Ihr Lieben, das Jahr neigt sich jetzt wirklich dem Ende entgegen und es steht über die Weihnachtsfeiertage eine kleine (Blog-)Pause an, wie wahrscheinlich bei vielen von euch. Entspannung, Runterkommen und Gemütlichkeit sind nun Programm. Vielen lieben Dank an meine Leserinnen und Leser fürs Vorbeischauen und Kommentieren und natürlich auch ein besonderes Dankeschön an meine lieben Kundinnen und Kunden, ohne die der binedoro Shop ja nur halb so viel Spaß machen würde. :-)

Heute zeige ich euch noch schnell meine 24 Sketchnotes. Mitgemacht habe ich nämlich bei Tanjas absolut kalorienfreiem Adventskalender à la #24doodles.





Und nun wünsche ich euch und euren Lieben ein wundervolles Weihnachtsfest, eine schöne und entspannte Zeit mit raschelndem Geschenkpapier, Plätzchenduft und Kerzenschein. 

Habt es schön! 
bine

PS: Der binedoro Shop bleibt übrigens durchgehend geöffnet, falls ihr zwischen Schlemmerei und Gedichtaufsagen ein wenig Abwechslung braucht und stöbern wollt. Und wer mag, der folgt mir auf Instagram, denn dort wird es sicherlich den ein oder anderen Einblick in den weihnachtlichen Trubel geben.


Donnerstag, 18. Dezember 2014

Mein pflegeleichter Weihnachtsbaum (DIY)

Ihr Lieben, ja, ich weiß, ich haue hier ein DIY nach dem anderen raus. Es ist ja nicht so, dass ich gerade so unheimlich viel Zeit habe, ganz im Gegenteil. Aber es macht mir Spaß und da die zweite Jahreshälfte sehr, sehr durchwachsen und vieles unschön war und der Trend noch immer anhält, muss ich mich sozusagen bei Laune halten. Und was gibt es da besseres als kleine, kreative Erfolgserlebnisse. 


Für mich alleine mag ich keinen grünen Tannenbaum mit Nadeln und Gedöns aufstellen. Aber ein bisschen Baum darf es dieses Jahr dann doch sein. Und daher habe ich mir einen gebaut: aus Ästen und Kordel. Wie gut, dass meine Mama direkt am Wald wohnt. Da kann man dann mal eben hineinspazieren, sich durchs Unterholz wühlen und mit ein paar passenden Ästen wieder zum Vorschein kommen. 

Dekoriert ist mein pflegeleichter Weihnachtsbaum mit weißen Sternen aus Ton (selbstgemacht von meiner Schwester) und nun auch mit dem tollen Beton-Männchen, das mir die liebe Urte samt Weihnachtsgrüßen geschickt hat. Sehr hübsch! Und so ganz ohne Tannengrün feiere ich Weihnachten ja auch nicht. Wie die Jahre zuvor trifft sich unsere Familie bei meiner Schwester und da gibt es einen bunt geschmückten Baum, den haben wir nämlich schon ausgesucht.




Habt ihr eine echte Tanne im Wohnzimmer und dekoriert ihr euren Weihnachtsbaum mit Kugeln und allem möglichen Schnickschnack? 

Ich wünsche euch schon echt ein entspanntes 4. Adventswochenende. Habt es schön!
bine


Dienstag, 16. Dezember 2014

DIY ⎟ Weihnachtspost mit "gefesselten" Stoffsternen

Schreibt ihr Weihnachtskarten mit der Hand in schönster Schönschrift oder verschickt ihr lieber E-Mails, weil es unkomplizierter ist und schneller geht? Ich habe im letzten Jahr bereits Weihnachtskarten per Post versendet. Ein Teil ging auch an meine lieben Kundinnen und Kunden. Dieses Jahr wollte ich das unbedingt wieder so machen und ein großer Schwung Weihnachtspost hat bereits meine vier Wände verlassen (und ist hoffentlich bei allen Empfängern angekommen). An der Schönschrift übe ich allerdings noch.

Mein Vorrat an binedoro Weihnachtspostkarten reichte aber nicht aus und da ich mich gerade im ultimativen DIY-Modus befinde und eine ganze Reihe an bunten Stoffsternen auf ihren Einsatz warteten, habe ich sie kurzerhand zu hübschen Weihnachtskarten verarbeitet. Wie die Stoffsterne zum Aufhängen hergestellt werden, könnt ihr euch hier anschauen. 



Die Falz der Karten habe ich mit dem Cutter ca. 3 cm eingeschnitten, buntes Garn mehrfach durchgezogen und damit um die Vorderseite der Karte gewickelt. Die Enden werden vorne zusammengeknotet und der Stoffstern hinter das Garn gesteckt. Fertig!



Kleiner Tipp meinerseits aus gegebenem Anlass: Schreibt erst die Karten und fangt dann an zu basteln. Oder legt (oder klebt) ein Einlegeblatt mit euren Weihnachtsgrüßen ein. Dann müsst ihr die Karte später nicht noch einmal komplett neu herstellen, wenn ihr euch verschrieben habt. :-)

Übrigens lässt sich die Idee auch prima mit den Tannenbäumen umsetzen. Nächstes Jahr dann!

Habt weiterhin eine schöne Adventszeit!
bine


Montag, 15. Dezember 2014

Ein wenig Wochenendnachlese und binedoro's verkehrter Adventskalender #10

Hallo, ihr Lieben! Ich hoffe, ihr hattet einen schönen dritten Adventssonntag, habt ausgeschlafen, ausgiebig gefrühstückt und den Tag entspannt angehen lassen? Ich bin, nachdem ich den Samstagabend mit Lernen und dem Verputzen von Motivationsplätzchen verbracht habe, am Sonntag trotzdem zeitig aufgestanden und habe den Geburtstagskuchen für meine Mama fertiggestellt. Gewünscht hatte sie sich meine Mandarinentorte, quasi ein beliebtes Familienrezept. Es war eine tolle Geburtstagssause mit Mittagessen, Kuchen und Abendessen - die alljährliche, sehr lustige Familienfoto-Session inklusive. Ich sage nur: 7 Personen auf einer 3er-Couch, darunter ein Vierjähriger und ein Säugling. 

Aber immerhin kann ich nach diesem Wochenende behaupten, dass ich alle Weihnachtsgeschenke beisammen und verpackt habe. Yeah! Wer noch auf der Suche nach dem passenden Geschenk ist, der kann ja noch einen Blick in den verkehrten Adventskalender werfen. 10 ausgewählte binedoro Produkte gibt es dort noch zum Special-Preis. Aber aufgepasst: Heute Abend fliegt wieder ein Produkt raus, morgen noch eines usw.


Habt einen tollen Start in die neue Woche!
bine


Donnerstag, 11. Dezember 2014

Aus meiner Küche ⎟ Backe, backe Zwiebelbrot

Ihr Lieben, es gab schon länger nichts Kulinarisches mehr auf dem Blog, oder? Das ändert sich jetzt, denn ich teile heute ein Rezept für ein köstliches Zwiebelbrot mit euch. 



So geht's:
40 g frische Hefe mit 1 TL Zucker und 430 ml lauwarmem Wasser verrühren, bis die Hefe aufgelöst ist. 700 g Mehl mit 2 TL Salz und 100 g Röstzwiebeln mischen. Die Hefelösung nach und nach während des Knetens zufügen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht und sich vom Schüsselrand löst. Ggf. noch etwas laufwarmes Wasser oder etwas Mehl hinzugeben. Den Teig in der Schüssel an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Danach noch einmal kneten und zu einem runden Brotlaib formen, mehrfach einschneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und  im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 30 Minuten backen.



Ein nicht neuer, aber sehr hübscher Verpackungstipp: Brot grob in Butterbrotpapier einschlagen und dann in ein neues Geschirrtuch einpacken. Kordel drumherum binden und Etikett befestigen - fertig.

Übrigens schmeckt das Zwiebelbrot sehr gut mit Tomatenbutter!

Viel Spaß beim Backen und bis bald!
bine


Dienstag, 9. Dezember 2014

binedoro's verkehrter Adventskalender #16 ⎜ Werbung in eigener Sache

Hui, einige Türchen sind ja schon geschlossen, aber es gibt noch eine ganze Reihe potenzielle Weihnachtsgeschenke für eure Lieben. Wie wär's mit dem 3er Set Kissenbezüge you & me? Neben den besonderen Angeboten im verkehrten Adventskalender sind natürlich auch noch viele andere binedoro Produkte zu haben. 



Wer nachlesen möchte, was denn überhaupt hinter diesem Adventskalender steckt, der klickt mal hier

Liebe Grüße!
bine


Montag, 8. Dezember 2014

Weihnachtskarten-Fotocontest - Ich mache mit!

Ihr Lieben, ich brauche eure Stimme! Auf meine-kartenmanufaktur.de gibt es einen Fotocontest für DIY-Weihnachtskarten. Und ich mache mit und schicke diese Weihnachtskarte ins Rennen:


Gestaltet habe ich die Karte "Stadt zur Weihnachtszeit" beim Adventsbasteln mit Herz bei Katja. Die Stempel für Häuser und Tannenbaum habe ich selbst hergestellt, dann auf weißen Karton gestempelt, Häuser und Baum ausgeschnitten und zum Teil mit Abstandhaltern oder direkt auf die Karte geklebt. Zum Schluss mit einem goldenen Edding noch Kugeln für den Weihnachtsbaum und Sterne aufgemalt. 

Gebt ihr mir eure Stimme? Voten für meine Weihnachtskarte könnt ihr direkt hier und zwar ab heute, vom 8. bis 14. Dezember 2014, sogar täglich!  Die 10 Karten mit den meisten Stimmen kommen in die engere Auswahl, die Gewinner ermittelt dann eine Jury. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mich unterstützt.

Ganz lieben Dank im Voraus!
bine


Freitag, 5. Dezember 2014

DIY ⎟ Der Tisch für Heilig Abend ist gedeckt und dekoriert

Dieser Post ist in Kooperation mit Folia entstanden.

Ich hab es ja schon angekündigt: Meine Tischdekoration für Heilig Abend steht. Wobei ich dazu sagen muss, dass wir bei meiner Schwester feiern, also nehme ich einfach alles mit.



Schlicht sollte die Tischdeko sein und kindertauglich und ggf. sogar für Beschäftigung sorgen. Bei uns wird es zwar nie langweilig und es ist immer eine sehr lustige Runde, aber man weiß ja nie. Und so habe ich mich mit schwarzer Tafelfolie, blanko Bierdeckeln und feinem Kupferdraht von Folia ans Werk gemacht.

Die selbstklebende Tafelfolie lässt sich ganz leicht zuschneiden und Bierdeckel damit gut bekleben. Schneidet euch dazu einfach entsprechend große Stücke zu, zieht die Schutzfolie ab und legt den Bierdeckel auf die klebende Seite der Tafelfolie. Andrücken und mit einem Cutter vorsichtig außen herum die überstehende Folie wegschneiden. Jetzt noch die Vorderseite mit der Kreide (ist in dem Paket mit der Rolle Tafelfolie von Folia enthalten) bemalen und beschriften und fertig sind die Untersetzer für Wasserglas & Co.




So habe ich auch die hübschen Anhänger gemacht, nur dass ich beide Seiten der Bierdeckel beklebt und mit einer Lochzange noch ein Loch hineingestanzt habe. Der feine Kupferdraht wird einfach hindurchgezogen und an den Enden leicht verdreht. Übrigens passt das gut zu einem Ilex-Zweig! Eine Glasflasche als Vase umfunktionieren und ebenfalls mit Tafelfolie bekleben. Die Servietten werden gerollt und mit einem Stück Kupferdraht umwickelt. 




Das schöne an der Idee mit Tafelfolie: Jeder kann am Tisch seinen Untersetzer auch selbst beschriften und bemalen oder man lässt die Kids die Anhänger einfach selbst gestalten. Ich werde das an Weihnachten mal mit meinem Neffen testen, der sich gerade als Bastelexperte outet. Damit wir für Heilig Abend einen kleinen Vorrat haben, werde ich einfach noch einen Schwung Bierdeckel bekleben. Die Tafelfolie lässt sich aber auch leicht wieder abwischen. :-)

Übrigens lassen sich so auch kleine Menükarten herstellen, wenn es etwas ganz Besonderes mit mehreren Gängen gibt.

Bei Folia lässt sich noch so viel mehr entdecken. Da gibt es alles, was das Bastel- und DIY-Herz begehrt: von Papier in allen möglichen Arten über Farben bis hin zu Büro- und Zeichenbedarf. Vielen lieben Dank für die Bereitstellung des Materials für mein DIY-Projekt!

Seid kreativ und habt ein schönes Wochenende! 
bine


Hohoho ... binedoro's verkehrter Adventskalender #20 ⎜ Werbung in eigener Sache

Ich habe meine vier Wände zwar schon weihnachtlich dekoriert, habe einen großen Teil der Geschenke hübsch verpackt, fleißig Advents- und Weihnachtspost geschrieben und mich um die Tischdeko für Heilig Abend gekümmert, aber so voll und ganz in Weihnachtsstimmung bin ich noch nicht. Vielleicht ist mal ein Besuch eines schönen Weihnachtsmarktes fällig. Oder ich backe Plätzchen. Oder ich kümmere mich um die letzten Weihnachtsgeschenke. Vielleicht ist aber auch gerade alles andere so chaotisch, dass es noch eine Zeit braucht, bis hier Besinnlichkeit einzieht. Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, mich nicht auch noch in dieses allgegenwärtige vorweihnachtliche Dings, auch gern Weihnachtsstress genannt, hineinziehen zu lassen.  Dass ich im September schon eine Tüte Marzipankartoffeln vertilgt habe (sie könnten ja bald ausverkauft sein), zählt nicht. Es gibt eine Liste mit schönen To-Do's und die "arbeite" ich nach und nach und in aller Ruhe ab. Seid ihr dem Weihnachtswahnsinn schon verfallen?


Aber apropos Weihnachtsdeko und Gemütlichkeit: Im Shop gibt's u. a. noch die Sprechblasen-Kissenbezüge "Advent Advent" und "hohoho". Wer sich also in Weihnachtsstimmung kuscheln möchte, der geht mal stöbern. Übrigens sind beide noch im "verkehrten Adventskalender" günstiger zu haben. :-)    


Alles Liebe!
bine


Donnerstag, 4. Dezember 2014

binedoro's verkehrter Adventskalender #21 ⎜ Werbung in eigener Sache

Türchen Nr. 3 ist geschlossen! :-) Aber es gibt ja noch Sofabäumchen, Sofahäuschen, einige Kissenbezüge mit Sprechblase, Brotkorb und Rezeptemappe, Tassenuntersetzer, Windeltasche und einiges mehr im verkehrten Adventskalender. Wer noch einmal nachlesen möchte, was das ist, der klickt mal hier oder links in der Sidebar.


Habt ihr schon über eure Tischdeko für Weihnachten nachgedacht? Eher kunterbunt oder reduziert? Ich habe ja gestern schon den Tisch für Heilig Abend gedeckt. Keine Sorge, ich bin nicht vom vorweihnachtlichen Stresssyndrom befallen. Aber ich hatte da so eine Idee und die wollte ich euch vor Weihnachten zeigen. Daher gab's im heimischen Wohnzimmer einen kleinen Testlauf. mehr dazu in Kürze hier auf dem Blog.

Liebe Grüße!
bine


Mittwoch, 3. Dezember 2014

Neuharlingersiel ⎟ Nach dem Adventsbasteln ging's ans Meer


Vom sehr gemütlichen und kreativen Adventsbasteln habe ich euch ja schon berichtet. Ulli war so lieb und hat mir ihr Gästezimmer zur Verfügung gestellt, so musste ich abends nicht noch nach Hause fahren und vor allen Dingen konnten wir am nächsten Morgen noch zusammen frühstücken und ans Meer fahren. Yeah! 



Das Wetter meinte es gut mit uns und so machten wir - KatjaUlli und ich - uns nach dem Frühstück auf nach Neuharlingersiel. Seeluft schnuppern, Sonne tanken, Seele baumeln lassen und Spaziergänger zum Stirnrunzeln bringen. Öhm ja, Hüpffotos machen per Zeitauslöser. 








In einem Café am kleinen, idyllischen Hafen gönnten wir uns Ostfriesentee und frische Waffeln mit Vanilleeis und Kirschen und ließen das Wochenende ausklingen. Ich hätte noch Stunden dort verbringen können, aber wir hatten alle noch was vor und ich musste ja auch noch die Rückfahrt nach Hause einplanen. 


Mädels, das müssen wir unbedingt wiederholen! Es war toll!

Liebe Grüße!
bine


binedoro's verkehrter Adventskalender #22 ⎜ Werbung in eigener Sache

Und schwupps ist Türchen Nr. 2 zu. Diesmal hat es eine der beiden Rezeptemappen erwischt. Aber noch immer sind ein paar schöne potenzielle Weihnachtsgeschenke in binedoro's verkehrtem Adventskalender zu haben.


Habt einen schönen Tag!
bine


Dienstag, 2. Dezember 2014

binedoro's verkehrter Adventskalender #23 ⎜ Werbung in eigener Sache

So, ein Türchen ist schon zu, also ein Produkt ist schon wieder aus dem Adventskalender verschwunden. Aber es gibt ja noch 23 tolle Produkte in binedoro's Adventskalender im Shop zu entdecken, die im Preis gesenkt sind. Also husch husch und happy shopping!


Liebe Grüße!
bine


Montag, 1. Dezember 2014

binedoro's verkehrter Adventskalender #24 ⎜ Werbung in eigener Sache

Ihr Lieben, jetzt geht's los. binedoro's VERKEHRTER ADVENTSKALENDER geht an den Start. Wieso verkehrt? Weil alle 24 "Türchen" geöffnet sind und sich jeden Tag eines schließt. Also andersherum als üblich. 

Was dahintersteckt und wie es funktioniert? 

In meinem DaWanda-Shop gibt es eine Shop-Kategorie mit dem Namen "binedoro's Adventskalender". Dort befinden sich heute 24 ausgewählte Produkte aus meinem Sortiment, die im Preis gesenkt sind. 

Jeden Tag schließt sich nun ein Türchen. Das heißt, ich nehme jeden Tag einen Artikel aus dieser Shop-Kategorie wieder heraus. Schnell sein lohnt sich also.

Zudem gilt: Ist ein Produkt verkauft, wird es durch ein Produkt der gleichen Art ersetzt. Beispiele: Ein Sofabäumchen mit Apfel ist verkauft und wird dann z. B. durch ein Sofabäumchen mit Birne ersetzt. Oder ein geblümtes Täschchen wird durch eines mit Karomuster ersetzt. Es besteht also die Möglichkeit, dass dein Lieblingsprodukt auch noch günstiger zu haben ist, sollte es jetzt noch nicht dabei sein.

Jeden Abend vom 1. bis 24. Dezember 2014 wird um 22 Uhr ein Türchen geschlossen, also ein Produkt entfernt, das dann nicht mehr zum reduzierten Preis erhältlich ist. Und hier auf dem Blog gibt's täglich ein kleines Update. 


Vielleicht ist ja das binedoro Produkt dabei, das du schon immer haben wolltest?! Dann klick doch mal rüber in den Shop und schau dich um. Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern!

Liebe Grüße,
bine