Mittwoch, 17. Juni 2015

Backen ⎟ Amerikaner - gelingen garantiert! (Rezept)

binedoro Blog, backen, Amerikaner, Rezept, Kuchen, Rührkuchen, Aus meiner Küche

Schon so oft gebacken und bei Familie und Freunden sehr beliebt. Heute gibt es daher endlich mal das Rezept für die, wie ich finde, leckersten und saftigsten Amerikaner. Wenn man sie rechtzeitig aus dem Ofen nimmt. Denn Amerikaner dürfen nicht zu lange backen, sonst werden sie zäh und trocken. Und dann hilft auch die dickste Schicht Zitronenglasur nicht mehr.

binedoro Blog, backen, Amerikaner, Rezept, Kuchen, Rührkuchen, Aus meiner Küche

binedoro Blog, backen, Amerikaner, Rezept, Kuchen, Rührkuchen, Aus meiner Küche

Was ihr braucht und wie es geht: 150 g Margarine werden mit 2 Eiern, 120 g Zucker und 1 Tütchen Vanillezucker in einer Schüssel schaumig gerührt. Dann gebt ihr 300 g Mehl, 2 TL Backpulver, 6 EL Milch und ein paar Tropfen Zitronenaroma hinzu und verrührt alles miteinander.
Während der Backofen auf 200 Grad vorheizt, gebt ihr mit einem Esslöffel Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (am besten mit einem zweiten Löffel aufs Backblech schieben). Dabei Abstand lassen, es sollten nicht mehr als 9 Amerikaner auf einem Blech gebacken werden. Bei 200 Grad ca. 10-15 Minuten backen. Achtung: Nach 10 Minuten mal in den Ofen schauen. Haben die Amerikaner einen nur leicht bräunlichen/dunkleren Rand, sollten sie raus. Danach mit der flachen Seite nach unten auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen. Ich bekomme meist 15 kleine Amerikaner aus der o. g. Teigmenge.

binedoro Blog, backen, Amerikaner, Rezept, Kuchen, Rührkuchen, Aus meiner Küche

Für die Zitronenglasur kann ich euch gar keine Mengenangaben nennen, da ich sie immer nach Gefühl zubereite. Gebt ordentlich Puderzucker in eine kleine Schüssel, etwas Zitronensaft und nur ein paar Tropfen Wasser dazu und verrührt alles, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Der Zuckerguss sollte sehr zähflüssig sein, daher ggf. noch etwas Puderzucker oder Wasser zufügen und verrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die abgekühlten Amerikaner mit Hilfe eines kleinen Löffels mit dem Zuckerguss bestreichen und die Glasur trocknen lassen. 

binedoro Blog, backen, Amerikaner, Rezept, Kuchen, Rührkuchen, Aus meiner Küche

binedoro Blog, backen, Amerikaner, Rezept, Kuchen, Rührkuchen, Aus meiner Küche

Ein kurzes DIY-Tutorial für die kleine Kuchenplatte findet ihr übrigens hier

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken. Und immer schön den Backofen im Blick halten!  

Bine


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein paar liebe Worte, Fragen oder Kritik? Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche alle Fragen zu beantworten. Liebe Grüße!