Donnerstag, 29. Januar 2015

DIY ⎟ Schreib mal wieder!

Für mehr Freude im Briefkasten. Ja, genau, ich bin für mehr echte Post. Handgeschrieben soll sie sein und den Empfänger überraschen. In den letzten zwei Jahren habe ich schon fleißig Weihnachtspost per Postbote in Briefkästen verteilen lassen. Das soll in diesem Jahr wieder so sein. Doch nicht nur zu diesem Anlass, auch zu Geburtstagen werden Grüße per Post verschickt. Am besten aber auch einfach mal so zwischendurch. Das dachte sich Sandra von Wortkonfetti auch und hat die Aktion #postkonfetti ins Leben gerufen, an der jeder, der mag, auf Instagram teilnehmen kann. Jede Woche verschickt Sandra eine Postkarte. An wen? Überraschung! 

Ich setze alles daran, mich an der Aktion zu beteiligen - auch wenn das Jahr und die Aktion bereits begonnen haben -, denn ich fische selbst auch sehr gern Überraschungspost aus meinem Briefkasten. Wer eigentlich nicht?! Und so habe ich wieder mal einen Schwung Karten gebastelt. Ganz klassisch mit buntem Papier, Schere und Klebstoff.

Dieses DIY-Projekt ist in Kooperation mit Folia entstanden und enthält Werbung. Vielen Dank für die verschiedenen Papiere!

binedoro Blog, DIY, Karten, basteln, Grußkarten, Pappe, Papier,

binedoro Blog, DIY, Karten, basteln, Grußkarten, Pappe, Papier,

Sieht nach enorm viel Spaß aus? Den hatte ich auch! Die Papierschnipselproduktion lief auf Hochtouren. Fast wie früher, da wurden Einladungen und Karten auch immer selbst gebastelt. 

Als Basis der Grußkarten dient unifarbener Karton oder gemusterter Motivkarton. Je nach Motiv habe ich als "Boden" Struktur-Motive verwendet, z. B. Wiese für die Konfetti-Karte oder Sand für die Karte mit großer Meerliebe. Für das Wasser oder fesche Frisuren eignet sich prima das Bananenpapier, das ganz leicht ist, sich gut reißen lässt und in sich eine Struktur hat. Sehr praktisch: Die Motivkartonblöcke haben pro Motiv je einen Bogen mit 270 g/qm und 80 g/qm. Je nach Bedarf lässt sich das Papier dann unterschiedlich verarbeiten. 

binedoro Blog, DIY, Karten, basteln, Grußkarten, Pappe, Papier,

Zu Geburtstagen kann ich jetzt eine Runde Konfetti regnen lassen oder süße Grüße in Form von Törtchen verschicken. 

binedoro Blog, DIY, Karten, basteln, Grußkarten, Pappe, Papier,

binedoro Blog, DIY, Karten, basteln, Grußkarten, Pappe, Papier,

binedoro Blog, DIY, Karten, basteln, Grußkarten, Pappe, Papier,

binedoro Blog, DIY, Karten, basteln, Grußkarten, Pappe, Papier,

binedoro Blog, DIY, Karten, basteln, Grußkarten, Pappe, Papier,

Und da ich ja das Meer so mag und Schiffe und Möwen ebenso, gibt es auch noch ein paar Karten für die, die das Meer auch so lieben. 

binedoro Blog, DIY, Karten, basteln, Grußkarten, Pappe, Papier,

binedoro Blog, DIY, Karten, basteln, Grußkarten, Pappe, Papier,

Ich bin total happy mit meinen Karten, freue mich aufs Schreiben und Versenden und weiss auch schon, wer die erste Überraschungspost in seinem Briefkasten finden wird. Pssst, geheim

Wie sieht's bei euch aus? Kurbelt ihr auch die Papierschnipselproduktion an und gestaltet Karten selbst?

Liebe Grüße!
Bine


Dienstag, 27. Januar 2015

Mit Blick aufs Meer


Mit Blick aufs Meer wird der Kopf frei. Das brauche ich jetzt. Gleichzeitig werden Erinnerungen wach - an eine wunderbare Zeit auf Borkum mit tollsten Menschen. Am Meer fühle ich mich immer wohl. Dem Wellenrauschen horchen, den Blick in die Ferne schweifen und den Kopf durchpusten lassen. Am Meer, da wäre ich jetzt gern. Klingt ein wenig melancholisch, ist aber so.




Der Hashtag #BlickaufsMeerstattKopfvordieWand - eine Aktion von Fee und Berit - passt gerade wie die Faust aufs Auge. Wenn nichts mehr geht, Meer geht immer. Und wenn ich nicht ans Meer fahren kann, dann hole ich das Meer halt zu mir. Und durchforste mein Bildarchiv nach Sonnenuntergang, Sandstrand & Co. 

Und gleich geht's mir besser.


Montag, 26. Januar 2015

Aus meiner Küche ⎟ Apfel-Zimt-Zupfbrot #ichbacksmir

Guten Morgen, ihr Lieben, die erste Runde #ichbacksmir in 2015 startet und dann auch noch mit dem Thema "Frühstück" - perfekt! Ist doch das Frühstück meine liebste und wichtigste Mahlzeit. Süß sollte es sein, denn ich esse sehr gern Marmelade aufs Brot. Ja, Brot, denn mit Müsli, Joghurt, Quark & Co. kann ich morgens nichts anfangen. Das macht mich einfach nicht satt. Brot mit Quark und Marmelade geht dann natürlich wieder. 

Auch wenn ich bevorzugt dunkles, körnerhaltiges Brot zum Frühstück esse und meist nur am Wochenende mal eine Ausnahme mache, gibt es heute ein fluffiges, weißes Küchenexperiment der letzen Woche: mein Apfel-Zimt-Zupfbrot. Das Rezept basiert übrigens, man mag es kaum glauben, auf meinem Zwiebelbrotteig. :-)



700 g Mehl mit 1 TL Salz vermischen. 1 Würfel frische Hefe mit 1 TL Zucker in 430 ml laufwarmem Wasser auflösen. Die Hefelösung und 3 EL neutrales Öl nach und nach zum Mehl geben und unterkneten, bis sich der Teig gut vom Schüsselrand löst. Die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken und ca. 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Hefeteig deutlich aufgegangen ist. 

Für die Füllung 1 Apfel schälen und raspeln und braunen Zucker sowie etwas Zimt nach Belieben zufügen. 40 g Butter zerlassen, zu der Apfel-Zucker-Mischung geben und untermengen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen, ca. 0,5 bis 1 cm dick, und längs in drei Streifen schneiden. Den Apfel-Zucker-Butter-Mix auf den Streifen verteilen und diese wiederum quer in 2 cm breite Streifen schneiden. Jeder kurze Streifen wird nun zusammengeklappt und hochkant und nebeneinander in eine gefettete Springform gesetzt. Zwischen Springform und Gitterrost eine Lage Backpapier legen, da etwas Butter aus der Springform laufen kann. Bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen.


Das Brot wird ganz fluffig und der Mix aus Apfel, Zucker und Zimt schmeckt köstlich. Mein Neffe hat das leicht süße Hefebrot quasi inhaliert. Und ich auch.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!
Bine


Samstag, 24. Januar 2015

Woanders ⎜ Heute blogge ich fremd

Während Krefeld in ein pulvriges Weiß getaucht wird, brauche ich dringend Frühling. Frische Farben, Sonne und schönste Ranunkeln auf dem Esstisch. Für neue Ideen und um die Kraftreserven wieder aufzufüllen. 

binedoro Blog, Tasche bedrucken, Stempel herstellen, Wolke, Regentropfen, bunt

An Ideen mangelt es hier nicht, erst recht nicht vor dem Hintergrund, dass bald der erste kleine DIY-Workshop stattfindet. Und in diesem Zusammenhang bin ich heute zu Gast auf dem Buttinette Blog und zeige dort, wie man ganz leicht Stempel herstellen und Baumwolltaschen bedrucken kann. Wer Plastiktüten den Kampf ansagen möchte und lieber mit individuellen Baumwolltaschen einkaufen geht, für den geht's hier zur Anleitung.

Ob mit oder ohne Schnee, ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!
Bine


Dienstag, 20. Januar 2015

Aus dem Nähzimmer ⎟ Ein paar Neuerungen im neuen Jahr

Eigentlich wollte ich das neue Jahr etwas weniger aufregend beginnen als das letzte geendet hat. Eigentlich. Das klappt nämlich nur im Ansatz, denn es ist ganz schön was los. Auf dem Blog nicht unbedingt, aber hinter den Kulissen, im Leben 1.0. 

binedoro Blog ⎟ Aus dem Nähzimmer ⎟ Kissen mit Sprechblase, smile, yes, now, servus

Heute kann ich euch zumindest mal kurz durchs Schlüsselloch gucken lassen und einen Blick ins Nähabteil gewähren, wo sich unter anderem neue Sprechblasen für Kissen tummeln. Zwei Neuauflagen wird es geben: Yeah! und Yes! kommen in veränderter Typo daher. Und es gibt drei Neuzugänge: Now!, für alle, die jetzt durchstarten wollen, Smile für die gute Laune und Servus als Gruß nach Süddeutschland und Österreich. Habt ihr Farbwünsche?

binedoro Blog ⎟ Aus dem Nähzimmer ⎟ Kissen mit Sprechblase, smile, yes, now, servus

binedoro Blog ⎟ Aus dem Nähzimmer ⎟ Kissen mit Sprechblase, smile, yes, now, servus

binedoro Blog ⎟ Aus dem Nähzimmer ⎟ Kissen mit Sprechblase, smile, yes, now, servus

Neben den Kissenbezügen mit Sprechblase wird es auch einige neue Rezeptemappen und Täschchen/Stiftemäppchen geben sowie ein paar neue Farbkombinationen bei den Kissen mit grafischem Muster. Wenn ich mal etwas Zeit am Stück an der Nähmaschine verbringen kann, dann könnt ihr die neuen Produkte auch bald im Shop entdecken. So hat die Nähmaschine noch eine kleine Schonfrist. Gerade gehen nämlich alle größeren Zeitfenster fürs Studium drauf. Macht aber nichts, denn es tut gut, Projekte in absehbarer Zeit abschließen zu können. Und wie ihr wisst, setze ich ja total gern Häkchen auf To-Do-Listen. Ihr auch?

Ich wünsch' euch was!
Bine


Sonntag, 18. Januar 2015

#nähenfürmich2015

Es ist ja nicht so, dass ich im letzten Jahr gar nichts für mich genäht habe. Aber 2014 war hinsichtlich meiner selbstgenähten Shirts recht bunt, also eher freizeit- als bürotauglich. Und da mir nicht mehr nach so bunten Mustern ist und ich sowieso schon ein paar Dinge auf meiner To-Sew-Liste stehen habe, kann ich das Ganze auch noch mit einem passenden Hashtag versehen und euch zum Mitmachen animieren. 

Das heißt, alles was ich in 2015 für mich nähe, egal ob Shirts, Tasche oder Kissen, zeige ich euch auf Instagram unter dem Hashtag #nähenfürmich2015. Und ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mitmacht und ebenfalls eure Werke, die ihr für euch selbst genäht habt, auf Instagram zeigt und mit dem Hashtag markiert. Am Ende des Jahres haben wir dann eine schöne Sammlung. 

Wird 2015 bunt oder eher schwarz-weiß? Steht uns eher der Sinn nach gemusterter oder schlichter Kleidung und Accessoires? Ich bin sehr gespannt.

Jetzt zeige ich euch erst einmal meine aktuelle und schnell skizzierte #nähenfürmich2015-Liste, die im Laufe des Jahres sicherlich noch um das ein oder andere Teil erweitert wird. 


Habt ihr auch schon eine Liste mit Dingen, die ihr in diesem Jahr für euch selbst nähen wollt? Dann macht mit!

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Bine

PS: Meine To-Sew-Liste vom letzten Sommer ist übrigens von mir sehr stiefmütterlich behandelt worden. Ich habe lediglich das Fledermausshirt FrauMADITA von Nina genäht, dafür aber direkt drei mal.

Dienstag, 13. Januar 2015

Der Anfang ist gemacht

Ich befinde mich im "Aufgeregt-sein-Modus", denn die Einladungen für den ersten kleinen binedoro DIY-Workshop sind verschickt. Nicht, dass das eine große Sache ist, die ich da organisiere, und ich die Mädels, die ich eingeladen habe, nicht kenne, aber irgendwie ist es trotzdem spannend. Natürlich freue ich mich auf reichlich Zusagen und dann auf ein paar kreative Stunden in entspannter Runde.

Nach reiflicher Überlegung (was man halt über Weihnachten und Silvester so macht), bleibt das erst einmal eine private Sache. Daher auch die Einladungen. Der erste Workshop, wenn man das so nennen kann, ist quasi ein Testlauf, natürlich mit dem Wunsch, das Ganze zu wiederholen und/oder mit anderen Themen fortzuführen.

binedoro Blog - Einladung - DIY Workshop

So, ich überwache dann mal gespannt mein E-Mail-Postfach.

Habt eine schöne Woche!
bine


Dienstag, 6. Januar 2015

2015: Was ich mir wünsche

Da ist es schon 6 Tage alt, das Jahr 2015. Seid ihr schon angekommen im neuen Jahr, habt euer Zuhause entweihnachtet und freut euch auf schönste Ranunkeln, bunte Tulpen und Narzissen, so wie ich? Die Weihnachtsdeko verweilt schon seit einigen Tagen im Keller und heute sind hier endlich Ranunkeln und Tulpen eingezogen und ersetzen den Ilex-Zweig mit seinen inzwischen verschrumpelten Beeren. Ich brauchte dringend einen frischen Anblick auf meinem Esstisch, an dem derzeit viel mehr gearbeitet und gelernt als gegessen wird. Veränderung eben. Warum nicht gleich damit starten? 2015 soll ein Jahr der Veränderung sein und wird es hoffentlich auch - zumindest in einigen Bereichen.

binedoro Blog, Tischdeko, Ranunkeln, Tulpen

Gesund und glücklich zu sein und liebe Menschen um sich herum zu haben, wünscht sich, denke ich, jeder und wünscht man auch jedem anderen. Eben Wünsche, die an erster Stelle stehen. Bei mir wird es hoffentlich eine Veränderung geben, die mir sehr wichtig ist, auf die ich an dieser Stelle aber nicht näher eingehen möchte. Aber hey, nichts Schlimmes. Wenn es soweit ist, werdet ihr es sicherlich erfahren. Ein weiterer Wunsch ist ein erfolgreicher Abschluss des Fernstudiums. Okay, den kann ich definitiv selbst beeinflussen und arbeite ja auch schon fleißig daran. 

Ich wünsche mir mehr Zeit zum Lesen (öhm, Studienhefte ausgenommen) und auch zum Fotografieren, möchte nach Norderney, Berlin und Hamburg reisen. Salzburg steht ebenso auf dem Plan und ist sogar schon gebucht. Ein tolles und erfolgreiches binedoro-Jahr wäre natürlich auch nicht schlecht und ich freue mich auf viele bunte Blogposts, kreative Ideen und ein Wiedersehen mit vielen lieben Menschen, die ich teilweise erst in 2014 kennengelernt habe. Und dann gibt es da noch einen kleinen Herzenswunsch, an dem ich bereits arbeite: Es wird einen binedoro DIY-Workshop geben. Wahrscheinlich auch zwei oder drei, aber erst einmal einen. Mit lieben Bloggermädels, die davon aber noch gar nichts wissen. Coming soon ...

binedoro Blog, Tischdeko, Ranunkeln, Tulpen

binedoro Blog, Tischdeko, Ranunkeln, Tulpen

So, das war meine kleine 2015-Wunschliste, die sich über das Jahr hin sicherlich noch erweitern lässt. Oder ich kann den ein oder anderen Punkt schon bald abhaken. Das wäre doch auch mal was. 

Welche Wünsche habt ihr für 2015? Liegt euch etwas sehr am Herzen, das ihr unbedingt umsetzen oder erleben wollt? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Liebe Grüße und bis bald!
bine

PS: Die kleine Schale mit dem "&" habe ich übrigens bei Katjas "Adventsbasteln mit Herz" bemalt. 


Freitag, 2. Januar 2015

DIY ⎟ Verpackte Neujahrswünsche

Guten Morgen, ihr Lieben! Ich hoffe, ihr hattet einen grandiosen Start in das neues Jahr und gestern einen sonnigen ersten Tag in 2015. Gefeiert habe ich bei meiner Schwester und es gab in diesem Jahr zu Silvester Käsefondue. Deftig, aber sehr lecker. Es war ein entspannter, geselliger Abend mit Familie und Freunden, mit Champus um Mitternacht und ein bisschen Feuerwerk. 


Als Mini-Überraschung gab es von mir kleine, verpackte Wünsche für das neue Jahr. Dazu habe ich "Wertmarken fürs Leben" von feine-billetterie.de in blanko Streichholzschachteln gesteckt, eine 2015 auf die Schachteln gemalt und mit Kupferdraht ein Schleifchen drumherum gebunden. Schon fertig waren die hübsch verpackten Wünsche für 2015.


In diesem Sinne: frohes Neues und ein schönes Wochenende!
bine


PS: Wie 2014 für mich war und was ich mir und euch für 2015 wünsche, könnt ihr hier lesen.