Freitag, 1. April 2016

Wie alles begann und was anders werden soll

Dies ist ein Kreativ-Blog. Also inzwischen und hauptsächlich. Denn begonnen zu bloggen - wenn man den anfänglichen Themen-Mix mit Mini-Bildern und -Texten so nennen kann - habe ich ein paar Wochen, bevor ich das Nähen zu meinem liebsten Hobby gemacht habe. Also 2010, vor 6 Jahren. Wow, was für eine lange Zeit. Über 1.100 Posts später geht es auf dem binedoro Blog bei weitem nicht mehr nur ums Nähen. Es ist viel mehr zu einer bunten Mischung quer durch die Kreativbranche geworden, von einer kleinen Idee bis hin zum Tutorial und mit ganz unterschiedlichen Materialien. Ab und an teile ich mit euch Rezepte aus meiner Küche, berichte vom Urlaub an der Nordsee oder von Städtetrips. Eher selten geworden sind persönliche Posts.

Es gab Zeiten, da habe ich täglich gebloggt, dann gab es Phasen, in denen ein Post in zwei Wochen viel war. Die Lust am Bloggen habe ich nie ganz verloren, aber die Prioritäten anders gesetzt. Nach wie vor möchte ich bloggen, wenn ich was zu sagen oder zu zeigen habe und nicht, weil ich nach einem Blogplan den nächsten Post veröffentlichen muss, damit der redaktionelle Ablauf nicht ins Wanken gerät und die Zahlen stimmen. Es kommt immer wieder mal vor, dass ich ein paar Themen und Ideen in der Schublade habe, die es dann aber nur mühsam auf mein Blog schaffen. Warum? Weil online nicht alles ist. Weil mein Job viel Zeit in Anspruch nimmt, weil ich wieder regelmäßig Sport treibe, weil ich gern mit Freunden und Familie zusammen bin. Und nicht zu vergessen: mein liebstes Hobby, das Nähen. Das kommt für meinen Geschmack nämlich seit einiger Zeit zu kurz. Und dann natürlich auch auf dem Blog.  

Ich möchte wieder mehr nähen, sowohl für den binedoro Shop als auch für mich, mein Zuhause und die Familie. Dann wird es hier auch wieder mehr Genähtes zu sehen geben. Ja, ich finde, das ist ein guter Plan. Damit aber nicht genug: Ich tüftle gerade an einer neuen Rubrik, denn ich lebe in einer sehr kreativen Familie, die auch mal was zu zeigen hätte. Wie wäre es mit einer Art "Familien-Kolumne"? Und dann darf es auch gern wieder etwas persönlicher werden.

Zum Punkt "Online ist nicht alles": Würde es dieses Blog nicht geben, gäbe es auch die eine oder andere Freundschaft nicht. Hätte ich in 2014 nicht am Blogst BarCamp in Köln teilgenommen und Janine aka Schnins Kitchen und ich würden nächste Woche nicht Zweijähriges feiern. Wenn aus Bloggern Freunde werden ... Als Janine dann auch noch mit der Idee um die Ecke kam, einen Bloggerstammtisch in Düsseldorf für Düsseldorf und Umgebung auf die Beine stellen zu wollen, musste ich nicht groß überlegen und hab gesagt "Ich bin dabei". Unter dem Namen "Bloggers Meet 'n' Eat" treffen wir uns nun jeden zweiten Dienstag im Monat in der Düsseldorfer Altstadt mit einer bisher kleinen, sehr sympathischen Bloggerrunde. Du möchtest auch dabei sein? Dann melde dich gern (in der Sidebar links geht es über das Logo zur Facebook-Gruppe). Wir freuen uns!

Jetzt freue ich mich auf ein entspanntes Wochenende und trotz des sommerlichen Wetters auf ein paar Stunden an der Nähmaschine. Ich habe nämlich so einige schöne Stoffe wiederentdeckt, die nach drei Jahren gern zum Einsatz kommen möchten. 
Ich wünsch euch was.


Kommentare:

  1. Genau so sehe ich das auch. Bloggen nach Zeit, Lust und Laune. Das mit dem Blogplan ist, denke ich, für die Bloggerinnen wichtig, für die der Blog der Beruf ist.
    Ich freue mich auf Deine neue Rubrik! Kreative Familie, das finde ich klasse, sind wir auch.
    Bei mir schleicht sich gerade eine kleine Unlust ein, was das Bloggen angeht, habe gerade so viel Anderes auf dem Schirm das mir wichtig ist. Aber die Zeit wird wieder kommen.
    Ich lese übrigens sehr sehr gerne hier bei Dir mit. Die bunte Mischung macht´s!
    Sonnige Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,
      vielen lieben Dank für dein Feedback. Ich freu mich riesig, dass dir mein Blog gefällt. Ja, so eine kleine Unlust kenne ich auch. Wichtig ist, dass man das macht, was einem gut tut. Und ich finde, wenn ein Blog dann mal ein wenig ruht, ist das gar nicht schlimm.
      Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende!
      Bine

      Löschen

Ein paar liebe Worte, Fragen oder Kritik? Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche alle Fragen zu beantworten. Liebe Grüße!