Samstag, 28. Mai 2016

Nähen ⎟ Mit Inspiration von der Nordsee: meine Sofafische in neuem Gewand

binedoro Blog, Sofafisch, Kissen, Fisch, Mustermix, binedoro Shop, nähen, Shop-Update

Was macht man, wenn man eine Woche an der Nordsee verbringt? Richtig. Man lässt sich so ganz nebenbei inspirieren. Am Strand beim Sammeln von Schneckenhäusern, Treibgut und Muscheln, beim Schlendern durch die Straßen, beim Beobachten der Leute auf der Strandpromenade und mit Blick aufs Meer. 

Das Ergebnis ganz passend zum Urlaub: Mein Sofafisch bekommt ein ordentliches Make over in Form, Größe und Umsetzung. Der vorherige Sofafisch war gleichzeitig ausverkauft, sodass ich sowieso für Nachschub sorgen wollte. Aus mehreren Teilen besteht die Kissenvorderseite noch immer, aber die Form ist etwas runder und kleiner und nicht mehr so lang. Ganz neu: der Abnäher rundum. Hach, ich mag es, wenn sich Produkte weiterentwickeln und "erwachsener" werden. Dafür muss man nicht unbedingt ein paar Tage wegfahren, aber Inspiration hole ich mir gern während eines Tapetenwechsels und am liebsten noch total unbewusst und nebenbei, wenn die Gedanken sowieso irgendwo hinterherhinken.

binedoro Blog, Sofafisch, Kissen, Fisch, Mustermix, binedoro Shop, nähen, Shop-Update

binedoro Blog, Sofafisch, Kissen, Fisch, Mustermix, binedoro Shop, nähen, Shop-Update

binedoro Blog, Sofafisch, Kissen, Fisch, Mustermix, binedoro Shop, nähen, Shop-Update

Die Fotos habe ich - wie schon bei meiner Patchworkdecke und überhaupt in letzter Zeit - im Garten meiner Schwester gemacht. Einen Holzstuhl unter den blühenden Apfelbaum in die frisch gesäte Wiese stellen und los geht's. 

Ein paar neue Sofafische im teilweise bunten Mustermix gibt es im binedoro Shop. Und auch die Sofahäuschen haben sich einer kleinen Überarbeitung unterzogen. Sie gibt es ab sofort ebenfalls mit abgenähtem Rand. Happy shopping, ihr Lieben, und ein schönes Wochenende!

Übrigens freue ich mich gerade sehr, dass die Nähmaschinen wieder öfter zum Einsatz kommen. Kann gern so bleiben.

binedoro Blog, Kissen, Mustermix, binedoro Shop, nähen, Shop-Update, Haus, Sofahaus

Dienstag, 24. Mai 2016

Nähen ⎟ Für meine Nichte: Bloomer Greta

binedoro Blog, nähen, Probenähen, Kinderkleidung, Kleidung, Bloomer Greta, Hedi, Hose, Sommer 

Die Schnittmuster und Ebooks von Nina/Hedi mag ich ja super gern, auch wenn ich erst seit Kurzem wieder Shirts für mich nähe. Umso mehr freue ich mich, dass ich künftig für Nina neue Schnitte zur Probe nähen kann und fühle mich jetzt schon sehr wohl in der Gruppe. Den Anfang meiner Laufbahn als Probenäherin macht die Bloomer Greta, die ich für meine Nichte Tessa in Größe 86/92 genäht habe. Gleich in dreifacher Ausführung. Wenn man einmal anfängt Blümchen und Co. zu vernähen. So süß! 

Die Bloomer, eine kurze Pumphose für Babys und Kleinkinder, mit Gummizug am Hosenbund und an den Beinabschlüssen, ist schnell genäht und kann sowohl aus Webware als auch aus dehnbaren Materialien wie Jersey oder Interlock umgesetzt werden. Perfektes Garten-Outfit, wenn der Sommer es gut mit uns meint. 

binedoro Blog, nähen, Probenähen, Kinderkleidung, Kleidung, Bloomer Greta, Hedi, Hose, Sommer

binedoro Blog, nähen, Probenähen, Kinderkleidung, Kleidung, Bloomer Greta, Hedi, Hose, Sommer

Die Fotos mit Tessa sind alles andere als gestellt. Wir haben sie einfach spielen, laufen, machen lassen, ich bin mit der Kamera hinterhergerobbt und zwischendurch wurde nur schnell mal die Hose gewechselt. Bilder aus dem Leben eben: mit Puppe, ohne Puppe, auf dem Weg in die Gefilden ihres großen Bruders und wieder um den Tisch herum

Und wer jetzt auch so süße Hosen nähen möchte, der schaut bei Nina im Shop vorbei und gönnt sich das Ebook Bloomer Greta. Ganz sicher auch eine super Kombi mit dem Kurzarmshirt Edda. 

Ich bin gespannt, welche Nähprojekte da noch kommen werden. Eines ist ja schon in Arbeit, das weiß ich aus sicherster Quelle. Freut euch drauf!

Bis bald,
Bine


Sonntag, 22. Mai 2016

Nähen ⎟ Ein Neuzugang namens W6 454D und zweimal FrauEdda

binedoro Blog, nähen, Shirts, FrauEdda von Hedi, Overlock 454D, W6, Nähmaschine

Ich finde ja, dass der Trend eindeutig zur Zweitnähmaschine geht. Und weil ich mir selbst gegenüber sehr überzeugend war, ist vor drei Wochen die Overlock-Nähmaschine 454D von W6 bei mir eingezogen. Das bedeutet allerdings nicht, dass ich seitdem nichts anderes mache als zu nähen. Denn wie bei vielen neuen Geräten, mit denen ich mich ein wenig vertraut machen muss oder gar die Anleitung lesen möchte, stand auch die Overlock erst einmal eine zeitlang, um genau zu sein drei Wochen, hier herum. Das ist bei mir so.

An diesem Wochenende war es dann aber soweit. Es tat sich ein Zeitfenster auf, ok, es war 21 Uhr und ich hatte noch die ganze Nacht vor mir. Gebrauchsanleitung geschnappt, Nähmaschine angeschlossen und Schritt für Schritt kennengelernt - vom Einfädeln der vier Garnrollen bis hin zum fertigen Shirt. Na gut, drei Shirts, zweimal FrauEdda für mich und einmal Edda für meine Nichte (beide Schnitte von Nina/Hedi). Natürlich nicht alles in einer Nacht, da gehen ein paar Stunden Schlaf dann doch vor. 

Meine beiden Shirts zeige ich euch heute. Die Fotos hat wieder meine Schwester gemacht, diesmal im Garten zwischen Klettergerüst aufbauen und Unkraut jäten.

binedoro Blog, nähen, Shirts, FrauEdda von Hedi, Overlock 454D, W6, Nähmaschine

binedoro Blog, nähen, Shirts, FrauEdda von Hedi, Overlock 454D, W6, Nähmaschine

binedoro Blog, nähen, Shirts, FrauEdda von Hedi, Overlock 454D, W6, Nähmaschine

Ich habe noch nicht alles ausprobiert, was die Nähmaschine so kann, aber da sie derzeit einen prominenten Platz auf dem Esstisch genießt, werde ich das in den nächsten Tagen nachholen. Hach, ich bin jetzt schon ganz happy, sowohl mit den Ergebnissen als auch mit der Zeitersparnis. Auf dass sich der Kleiderschrank füllt.


Mittwoch, 18. Mai 2016

Shop-Update ⎟ Reiseetuis aus Snappap jetzt auch individuell bedruckt

binedoro Blog, nähen, DIY, Stempel, Shop-Update, binedoro Shop, Reiseetui, individuell, individualisieren, Snappap

Die binedoro Reiseetuis aus Snappap mit dem "fernweh"-Druck sind noch immer euer Lieblingsprodukt in meinem Shop. Ich mag sie auch, das gebe ich gern zu. Ihr verschenkt die Mappen für Reiseunterlagen an Familie und Freunde, zu Geburtstagen, Weihnachten und auch zur Hochzeit mit ein paar Mäusen für die Hochzeitsreise. Und da immer wieder die Frage aufkam, ob die Reiseetuis auch individuell bedruckt werden können, habe ich das jetzt möglich gemacht und mir ein komplettes Alphabet als Stempel gebaut. Jeder Buchstabe oder jedes Zeichen wird also einzeln von Hand gedruckt.

Ab sofort könnt ihr die Mappe mit eurem Wunschbegriff oder Namen bekommen. Da die Typografie immer die gleiche Größe hat und die Breite begrenzt ist, rechne ich diese für das jeweilige Wort vorab aus, damit wir wissen, ob es passt. Beim Reiseetui sind 8 bis 10 Buchstaben maximal möglich. Und wenn ihr eine ganz individuelle Mappe haben wollt, dann bekommt ihr die natürlich auch in einem anderen Format.

binedoro Blog, nähen, DIY, Stempel, Shop-Update, binedoro Shop, Reiseetui, individuell, individualisieren, Snappap

binedoro Blog, nähen, DIY, Stempel, Shop-Update, binedoro Shop, Reiseetui, individuell, individualisieren, Snappap

Wie wäre es mit einem Reiseetui bedruckt mit eurer Lieblingsstadt oder dem nächsten Reiseziel? Immer her mit euren Anfragen. Dazu schreibt ihr mir entweder eine E-Mail (siehe Impressum) oder eine Anfrage über DaWanda.

Habt noch eine schöne kurze Woche!


Mittwoch, 11. Mai 2016

Auf ein baldiges Wiedersehen! #liebesseeliggoesmunich

Liebe Sabine, diesen Post widme ich heute dir. Warum? Weil du Hals über Kopf und in Windeseile Düsseldorf verlassen und in München deine Zelte aufgeschlagen hast. Finde ich erstmal nicht so toll, aber mit Aussicht auf eine Schlafmöglichkeit in München arrangiere ich mich gern irgendwie damit. Trotzdem werde ich dich sehr vermissen. 

binedoro Blog, #liebesseeliggoesmunich , DIY, Erinngung, Collage, Bild, basteln

Wo wir uns kennengelernt und danach wiedergesehen haben, das habe ich in einer Collage zusammengestellt. Und die kannst du in Kürze aus deinem neuen Briefkasten fischen. 

Übrigens wieder ein schönes Beispiel dafür, dass Blogger nicht nur vorm Bildschirm sitzen, sondern sich bei Workshops, BarCamps und Konferenzen treffen und persönlich kennenlernen. So gibt es allein in Deutschland ein großes Netzwerk an Bloggern aus den Bereichen Lifestyle, DIY, Food und Reisen, das sich immer wieder zusammenfindet. Großartig!

binedoro Blog, #liebesseeliggoesmunich , DIY, Erinngung, Collage, Bild, basteln

binedoro Blog, #liebesseeliggoesmunich , DIY, Erinngung, Collage, Bild, basteln

Meine Collage als Erinnerung ist noch lange nicht alles. Heute feiern wir virtuell und digital deinen Abschied aus dem Rheinland. Schau unbedingt bei Janine, Ulli, Sandra, Nele und Britta vorbei.

Ich wünsche dir und deinem Liebsten eine tolle gemeinsame Zeit in München, spannende Projekte im neuen Job und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen. Im Raum Düsseldorf oder in München - da bin ich flexibel. :-)

Liebe Grüße
Bine

Sonntag, 8. Mai 2016

Nähen ⎟ Mein Halbjahresprojekt: Summerfeeling!

binedoro Blog, nähen, Patchworkdecke, Sommer, Mustermix, Farbmix, Halbjahresprojekt

Es ist schon Mai und ich habe da ja noch ein kleines Projekt auf dem Nähtisch, das bis Juni fertiggestellt sein soll. An diesem Wochenende habe ich daher ein paar weitere Reihen genäht und den Zwischenstand meiner neuen Patchworkdecke im Garten meiner Schwester fotografiert. Ich zähle mittlerweile 13 von 16 Reihen und wollte euch den bunten Farb- und Mustermix gern komplett zeigen. Meine Wohnung stößt da platztechnisch an Grenzen. 

binedoro Blog, nähen, Patchworkdecke, Sommer, Mustermix, Farbmix, Halbjahresprojekt

binedoro Blog, nähen, Patchworkdecke, Sommer, Mustermix, Farbmix, Halbjahresprojekt

binedoro Blog, nähen, Patchworkdecke, Sommer, Mustermix, Farbmix, Halbjahresprojekt

Ich bin bei meinem Vorhaben geblieben, die Decke nach und nach zusammenzusetzen und ihr kein Muster zu verpassen. So ist sie jetzt schon schön bunt geworden und schreit nach Sommer. Neben einigen ganz alten Stoffen aus meiner Kindheit sind jetzt auch Stoffe vernäht, die ich bisher noch nicht einmal angeschnitten hatte, so zum Beispiel "Diva" in dunkelblau-orange aus der Dutchlove-Serie von Hamburger Liebe aus 2012. Kennt ihr den noch? An manchen neuen Stoffen kommt man einfach nicht vorbei, lädt sie in den Warenkorb, ohne zu wissen, was daraus entsteht. Und dann fällt einem der Meter vier Jahre später wieder in die Hände. So ist das, wenn das Stofflager eigentlich schon überfüllt ist. Eigentlich. 

binedoro Blog, nähen, Patchworkdecke, Sommer, Mustermix, Farbmix, Halbjahresprojekt

binedoro Blog, nähen, Patchworkdecke, Sommer, Mustermix, Farbmix, Halbjahresprojekt

Sonniges Wetter, leichter Wind ... Hach, ich mag die Patchworkdecke schon jetzt und habe so einige Fotos vom aktuellen Stand gemacht. Und während ich sie da so am Baum hängen sah, leicht wie ein Betttuch, und der Wind sich in ihr fing, habe ich mich gefragt, ob  eine Fleece-Rückseite wirklich das Richtige ist. Irgendwie ist mir gerade mehr nach Sommer und leichten Tüchern. Was meint ihr?

binedoro Blog, nähen, Patchworkdecke, Sommer, Mustermix, Farbmix, Halbjahresprojekt

Habt einen sonnigen (Mutter-)Tag!


Montag, 2. Mai 2016

Eine FrauEdda in mintgrün und ein Urlaub mit der großen Schwester auf Norderney

binedoro blog, Norderney, nähen, FrauEdda, Shirt, Meer, Nordsee

Gefühlt jeden Tag auf Norderney habe ich zu meiner Schwester gesagt, dass wir noch Fotos mit meinem neuen Shirt am Meer machen müssen. "Ja, machen wir, kein Problem." Es wurde Dienstag, Mittwoch, Donnerstag. Irgendwas war immer. Am Samstag dann irgendwann "Oh, wir haben noch keine Fotos vom Shirt gemacht. Können wir morgen machen, bevor wir fahren ... ach nee, komm', jetzt schnell." 

binedoro blog, Norderney, nähen, FrauEdda, Shirt, Meer, Nordsee

Schnell waren wir wirklich. In weniger als fünf Minuten waren ein paar spontane, alles andere als gestellte Fotos mit FrauEdda im Kasten. An den Strand sind wir zwar nicht gegangen, aber das Meer war dennoch nicht weit. Und Sonne gab es sogar auch. Den frischen Nordseewind samt Gänsehaut habe ich dann mal kurzfristig ignoriert. 

binedoro blog, Norderney, nähen, FrauEdda, Shirt, Meer, Nordsee

binedoro blog, Norderney, nähen, FrauEdda, Shirt, Meer, Nordsee

binedoro blog, Norderney, nähen, FrauEdda, Shirt, Meer, Nordsee

Der Shirt-Schnitt Frau Edda von Nina/Hedi ist super. Schnell zu nähen, luftig und je nach Umsetzung bzw. Stoff sowohl légère und sportlich als auch schick zu tragen. Wir konnten uns zwar über das Wetter auf Norderney nicht beklagen, aber für kurze Ärmel war es dann doch noch zu kalt. Windfeste Jacke, Mütze und Schal waren angesagt, was uns aber nicht davon abgehalten hat, ordentlich Nordseeluft zu tanken. 

binedoro blog, Norderney, nähen, FrauEdda, Shirt, Meer, Nordsee

Meine Schwester und ich waren diesmal ohne jeglichen Anhang auf Norderney. Hatten uns vorgenommen im hauseigenen Schwimmbad schwimmen zu gehen und am Strand zu joggen und bei schlechtem Wetter einfach in der Milchbar zu sitzen und den Wellen zuzuschauen. Und was war? Das Wetter war zu gut, um in der Milchbar um die besten Plätze vor dem Panoramafenster zu kämpfen, und mir steckte der Staffellauf noch in den Muskeln, was mich davon abhielt, die Laufschuhe anzuziehen. 

Unser Programm: jeden Tag einige Stunden am Strand spazieren gehen, Muscheln und Schneckenhäuser sammeln, dem Bademuseum einen Besuch abstatten und die benachbarten Inseln Baltrum und Juist erkunden. Und es hat sogar am Samstag noch geklappt, dass wir die Tour zum Wrack am östlichen Rand von Norderney antreten konnten. Das ist nämlich je nach Jahreszeit abhängig von den Gezeiten und dem Wetter und bedeutet, wenn man stramm durchläuft, 1,5 Stunden ab Ostheller durch die Dünen hin und gut 2,5 Stunden am Strand zurück bis zur Weißen Düne. Belohnt wurden wir am Wrack mit neugierigen Seehunden und tollem Strandgut auf dem Rückweg. 

Tipp: Wer auf Norderney ist und ebenfalls die wirklich lohnenswerte Wanderung zum Wrack machen möchte, der erkundigt sich vorab im Nationalparkhaus am Hafen über Wasserstand und Wetter. So erfuhren wir auch, dass in den Dünen derzeit die Feldlerchen brühten und ca. 30 bis 40 m hoch in der Luft schwebend singen. Wirklich toll! 

Und wer Lust auf eine virtuelle Tour über die Insel hat, der schaut sich einfach die folgenden Artikel aus den letzten Jahren an. Urlaub fast ohne große Kamera geht nämlich auch. Und so haben wir diesmal nur Momentaufnahmen mit den Smartphones gemacht.

Danke, Steffi, für diese ganz entspannte Woche auf unserer Lieblingsinsel.