Samstag, 30. Juli 2016

DIY ⎟ Wimpelkette aus SnapPap für meinen Balkon

binedoro Blog, Wimpelkette, SnapPap, DIY, nähen, Deko, Balkon

Das Material SnapPap von Snaply mag ich ja, das dürfte kein Geheimnis sein. Denn schließlich fertige ich ja einen Haufen Reiseetuis für den binedoro Shop daraus. Um meinen Balkon ein wenig wohnlicher zu gestalten und weil es einfach schön ist, habe ich eine Wimpelkette genäht. Allerdings erst im zweiten Schritt, denn zuvor hatte ich die Idee, die Wimpel aus SnapPap einfach oben in den Ecken zu lochen. Das geht nämlich hervorragend. Dann nur noch auf eine Kordel fädeln, fertig. Nicht bedacht hatte ich, dass sich SnapPap aufgrund seiner Materialzusammensetzung, nämlich Papier (Zellulose) und Kunststoff (Latex), bei Feuchtigkeit biegt. Wahrscheinlich war der Wunsch nach Sommer und Sonne so groß, dass ich das beim Aufhängen einfach mal ausgeblendet habe. Denn die Eigenschaften des waschbaren Papiers kenne ich ja zu genüge.

binedoro Blog, Wimpelkette, SnapPap, DIY, nähen, Deko, Balkon

Eine Lösung war schnell gefunden (hoffentlich!). Wie auch bei Wimpelketten aus Stoff: Schrägband nehmen, bügeln und unter der Nähmaschine nach und nach die Wimpel einschieben und zusammennähen. Das geht fast genauso schnell und sollte der Wimpelkette nun mehr Stabilität geben und ein Zusammenrollen verhindern. Ich bin gespannt auf den nächsten Regenschauer und werde berichten. So sahen übrigens die Wimpel an der Kordel aus:

binedoro Blog, Wimpelkette, SnapPap, DIY, nähen, Deko, Balkon

Ich erfreue mich nun meiner neuen Balkon-Dekoration. Wer mag, schaut sich noch mein kleines Balkon-Makeover vom letzten Jahr an. Ich bin immer noch total begeistert von der Serie Bottichelli von Koziol.  Und meine Pflänzchen mögen sie auch. 

Man sieht, der Sommer meint es zwischendurch sogar gut mit uns und schenkt uns ein paar Sonnenstunden. In diesem Sinne wünsche ich euch ein tolles Wochenende!


Sonntag, 17. Juli 2016

binedoro Shop ⎟ Neuigkeiten und was für Sylt-Fans

Der binedoro Klassiker - ja, ich finde, das kann man so sagen - sind die Kissenhüllen mit Sprechblase. Auch wenn es sie erst seit gut drei Jahren gibt, gehören sie zu binedoro wie die Currysoße zur Bratwurst. Oder so ähnlich. Auf jeden Fall mag ich die Sprechblasen immer noch sehr und ihr auch. Denn es kommen immer wieder Anfragen für Sonderanfertigungen. 

Von Zeit zu Zeit nehme ich mir mein Sortiment vor, prüfe den Bestand und schaue in meine schlaue Liste, die mir erzählt, welche Produkte ihr gern kauft und wie oft und welche sich eher zum Ladenhüter entwickeln. Super Sache, so eine Liste. Klar ist, die Kissenbezüge mit Sprechblase dürfen nicht weichen. Sollen sie auch nicht, aber eine Weiterentwicklung kann nicht schaden. Bisher habe ich die Schriftzüge immer auf schwarzen Stoff übertragen, in Feinarbeit ausgeschnitten und anschließend auf die Sprechblase genäht. Der Aufwand ist aufgrund der vielen Arbeitsschritte verhältnismäßig hoch, gibt mir aber die Möglichkeit auf individuelle Kundenwünsche einzugehen. Und macht sogar Spaß.

Schon länger wünschte ich mir ein etwas feineres Design der Sprechblasen samt Schriftzüge, nicht weniger plakativ, aber eben ... irgendwie anders. Ich habe verschiedene Möglichkeiten durchgespielt, ausprobiert, verworfen, noch einmal neu angesetzt und getestet und tadaaa, die Schriftzüge werden nun von Hand gedruckt. Mir war wichtig, weiterhin individuelle Anfertigungen anbieten zu können, wenn auch jetzt etwas eingeschränkter als zuvor. Gleichzeitig ist die neue Herstellungsart ein nicht ganz so großes Zeitfresserchen. Und was das Wichtigste ist: Die gedruckte Typografie auf den etwas kleineren Sprechblasen gefällt mir richtig gut! Das war ja das Ziel.

binedoro Blog, binedoro Shop, Update, neu, Kissen mit Sprechblase, print, ahoi, moin, bääm!

Ahoi, moin und bääm machen (übrigens in toller frischer Farbkombi - hach, die Farben erinnern mich ans Meer) den Anfang und sind schon in den binedoro Shop eingezogen. Da das Lager noch recht gut gefüllt ist mit den "alten" Kissenhüllen, wird es diese geben, solange der Vorrat reicht (gut für euch: Ich habe den Preis gesenkt!). Und habt ihr Sonderwünsche in der alten Version, fertige ich diese natürlich weiterhin gern für euch. Einfach fragen.

Damit aber noch nicht genug: Die Reiseetuis haben Zuwachs bekommen, sodass sich jetzt auch Sylt-Fans freuen dürfen und eine tolle Mappe für ihre Reiseunterlagen mit in den wohlverdienten Inselurlaub nehmen können. Hier geht es zum Reiseetui "Sylt".

binedoro Blog, binedoro Shop, Update, neu, Reiseetui, print, fernweh, Sylt, Snappap

Und jetzt bin ich gespannt, was ihr zu den kleinen Neuerungen sagt. Top oder Flop? 
Habt noch einen schönen Sonntag! Ich verziehe mich für den Rest des Tages auf Balkonien. 


Montag, 11. Juli 2016

StadtBloggen ⎟ Tolle Neuigkeiten für unseren ersten Halt in Düsseldorf

Solche Posts wie heute schreibe ich ja gern. Das einmal vorweg. Es gibt Neuigkeiten für StadtBloggen in DüsseldorfJanine und ich sind fleißig dabei, ein spannendes Wochenende für euch auf die Beine zu stellen. Wir recherchieren und planen und manchmal ergeben sich eben Dinge, von denen wir bis dahin keine Ahnung hatten. In diesem Fall super, denn wir haben noch einen Deal ausgehandelt. Und das bedeutet für euch: Die Teilnahmegebühr reduziert sich auf 275 Euro pro Person. Wenn das keine guten Neuigkeiten sind ... Knaller, oder? 

In der Teilnahmegebühr sind nach wie vor die dreitägige Veranstaltung mit allen Programmpunkten und Vollpension (zweimal Frühstück, zweimal Mittagssnack, einmal Abendessen und sonstige Snacks, ausgenommen das auswärtige gemeinsame Abendessen am Freitag) enthalten.

binedoro Blog, StadtBloggen, Bloggerworkshop, Bloggerlife, News


Wir sind happy, da wir so viel Energie, Herzblut und Leidenschaft in StadtBloggen stecken. Dennoch war uns klar, dass ihr etwas davon haben sollt und wir euch mit der Teilnahmegebühr entgegenkommen wollen. Für uns ist StadtBloggen einfach ein Herzensprojekt!

Liebe Grüße aus Hamburg, da verweile ich nämlich gerade. Für StadtBloggen schalte ich aber gern mal kurz den Urlaubsmodus aus. Siehe oben, Herzensprojekt eben. Habt es schön!

Hier geht es zur Anmeldung.

Freitag, 8. Juli 2016

DIY hoch 3 Sommerparty: Ratz-Fatz-Picknickdecke nähen

binedoro Blog, nähen, DIY, Sommerliebe, Picknick, Party, Picknickdecke, Patchworkdecke, DIY hoch 3

Unabdingbar bei einer Sommerparty im Garten ist eine Picknickdecke, finde ich. Entweder als Sammelstelle für allerlei Leckereien oder zum Ausruhen nach einem Tänzchen unterm Apfelbaum. 

Eine Picknickdecke selbst zu nähen, muss gar nicht so aufwendig sein. Ich habe es mir wirklich leicht gemacht und günstige Geschirrtücher gekauft, die im Patchworkstil zusammengenäht werden. Die Tücher sind bereits umgenäht, fransen also nicht mehr aus und machen die Picknickdecke zu einem Ratz-Fatz-Projekt. 

binedoro Blog, nähen, DIY, Sommerliebe, Picknick, Party, Picknickdecke, Patchworkdecke, DIY hoch 3

binedoro Blog, nähen, DIY, Sommerliebe, Picknick, Party, Picknickdecke, Patchworkdecke, DIY hoch 3

Je nach Größe eurer Decke wählt ihr die Anzahl der Geschirrtücher und legt die Anordnung fest. Dann näht ihr die Tücher aneinander. Bügelt anschließend die entstandenen Nahtzugaben auseinander und den Rand rundum 2 bis 3 cm nach hinten auf die Unterseite. Nun wird die Picknickdecke noch gesäumt. 

Wer mag, kann die gebügelten Nahtzugaben der einzelnen Teile noch absteppen, da die Rückseite der Decke offen bleibt. Ich habe mir diesen Schritt gespart, es sollte ja schnell gehen und ich finde, dass man das hier ruhig sehen darf. Dafür habe ich drei Taschen alter Jeans ausgeschnitten und aufgenäht. Sehr praktisch für Besteck und Servietten, erst recht, wenn die Decke mal als Tischdecke zum Einsatz kommen sollte. 


binedoro Blog, nähen, DIY, Sommerliebe, Picknick, Party, Picknickdecke, Patchworkdecke, DIY hoch 3

binedoro Blog, nähen, DIY, Sommerliebe, Picknick, Party, Picknickdecke, Patchworkdecke, DIY hoch 3

Das war der letzte Streich meinerseits bei unserem "DIY-hoch-3"-Sommerparty-Projekt. Janine hat heute noch ein super Rezept für eine fruchtige Bowle für euch und bei Sabine gibt es ein praktisches DIY, damit sich kein Getier an unserer Bowle zu schaffen macht. 

Wir hoffen, dass euch die Woche genauso viel Spaß gemacht hat wie uns und dass ihr auf eure nächste Gartenparty bestens vorbereitet seid. 

Habt ein schönes Wochenende, auch ohne Deutschland-EM-Finalparty. Ihr findet bestimmt einen anderen Grund um schöne Stunden mit Familie und Freunden zu verbringen. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Hochzeit meiner Cousine morgen in der Lüneburger Heide und  ein paar Tage in Hamburg, die ich hinten anhänge. 

Bisher erschienen:
Einladung gestalten
Dessert
Popcorn
Kräuterbrötchen
Frischkäse
Bestecktaschen basteln


Donnerstag, 7. Juli 2016

DIY hoch 3 Sommerparty: Laternen basteln

binedoro Blog, DIY, Lampions, basteln, Sommerparty, Picknick, Dekoration, Papier

Steht eine Sommerparty an, dann heißt es nicht nur ein paar Leckereien für die Gäste zu kreieren, sondern auch den Garten hübsch zu dekorieren. Daher basteln wir heute Laternen aus buntem Papier, die zum Beispiel in die Bäume gehängt werden können. In meiner Kindheit hat meine Mama mit uns diese Laternen u. a. als Fensterdeko zu St. Martin gebastelt. Die Idee ist also nicht neu, aber heute auch absolut sommer- und partytauglich.

binedoro Blog, DIY, Lampions, basteln, Sommerparty, Picknick, Dekoration, Papier

Die Größe der Laternen kann frei gewählt werden, schön ist auch ein Mix aus unterschiedlich großen Laternen.

Material:
farbiges/gemustertes Papier, am besten mit einer Grammatur von mind. 120 g/qm, dann wird die Laterne stabiler (ich habe sogar 300 g/qm Papier verwendet)
Schere oder Cutter (+ Lineal und Schneidematte)
Klebstoff und/oder Tacker
Lochzange
Alu-Draht 

Anleitung:
Schneidet das Papier in die gewünschte Größe - ich habe das Papierformat 30 x 21 cm gewählt. Nun wird das Papier von der langen Seite her zur Mitte hin gefaltet und von der geschlossenen Seite aus mit Schere oder Cutter im Abstand von ca. 2 cm eingeschnitten - bis 2,5 cm vor dem Rand. Klappt das eingeschnittene Papier wieder auseinander und legt die kurzen Seiten übereinander, sodass die Laterne entsteht. An diesem Punkt habe ich das Papier einfach nur an drei Stellen zusammengetackert. Wenn ihr dünneres Material verwendet, dann könnt ihr die Laterne auch zusammenkleben. Mit der Lochzange stanzt ihr nun oben am Rand zwei gegenüberliegende  Löcher und fädelt den Draht zu einem Henkel durch. Die Drahtenden jeweils einfach verdrehen, fertig.

binedoro Blog, DIY, Lampions, basteln, Sommerparty, Picknick, Dekoration, Papier

binedoro Blog, DIY, Lampions, basteln, Sommerparty, Picknick, Dekoration, Papier

Passend zu meinem gestrigen Brotzeit-Post findet ihr heute bei Sabine ein glutenfreies Rezept. Und Janine kredenzt euch einen super Nudelsalat.

Morgen zeige ich euch noch eine super einfache Idee für eine Picknickdecke, auf der man es sich wunderbar gemütlich machen kann. 
MerkenMerken

Mittwoch, 6. Juli 2016

DIY hoch 3 Sommerparty: Brotzeit!

Findet ihr nicht auch, dass "Brotzeit" ein total schönes Wort ist? Ich mag das Wort auf jeden Fall und das liegt nicht nur daran, dass ich total gern Brot und Brötchen esse. Meist viel zu viel davon, aber wenn es doch so gut schmeckt?!

binedoro Blog, DIY, Sommerliebe, Picknick, Party, Backen, Lieblingsrezepte, Brot, Kräuterbrötchen, DIY hoch 3, Brotzeit

Da darf auch bei unserem Sommerparty-Blogprojekt ein passendes Rezept nicht fehlen. Heute auf dem Plan: Kräuterbrötchen. Die Zubereitung ist nicht nur simpel, die Brötchen schmecken auch ohne Belag einfach köstlich. 

Für ihren großen Auftritt bekommen sie am besten auch noch eine hübsche Verpackung. Da wären wir also wieder bei dem schönen Wort "Brotzeit", das ich wie bei der Einladung  auf weiße Papiertüten (ich liebe Papiertüten!) mit dem Brushpen geschrieben bzw. mit Buchstabenstempeln gedruckt habe. Zum Verschließen der Verpackung machen sich Holzgabeln mit Wäscheklammern gut. Dazu werden die Klammern aus Holz von hinten auf die Gabeln geklebt. Gibt es für jeden Gast eine Brotzeit-Tüte, dann lassen sich die Holzgabeln auch noch mit den Namen beschriften. 

binedoro Blog, DIY, Sommerliebe, Picknick, Party, Backen, Lieblingsrezepte, Brot, Kräuterbrötchen, DIY hoch 3, Brotzeit

binedoro Blog, DIY, Sommerliebe, Picknick, Party, Backen, Lieblingsrezepte, Brot, Kräuterbrötchen, DIY hoch 3, Brotzeit

So, nun kommt das Rezept für die ca. 15 bis 20 Kräuterbrötchen, die eine tolle Verpackung auf jeden Fall verdient haben:
500 g Mehl werden mit  2 leicht gehäuften TL Backpulver und 2 TL Salz vermischt. 6 EL Öl und 360 g Dickmilch (auch Sauermilch genannt, gibt es in gut sortierten Supermärkten) zugeben und verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst (das kann etwas dauern). Jetzt kommen nach Belieben die Kräuter hinzu: Basilikum, Thymian, Rosmarin ... Die Kräuter gut unterkneten, dann den Teig ca. 1,5 cm dick ausrollen und Kreise mit einem Durchmesser von ca. 8 cm ausstechen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und die Kräuterbrötchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 15 bis 20 Minuten backen. 

binedoro Blog, DIY, Sommerliebe, Picknick, Party, Backen, Lieblingsrezepte, Brot, Kräuterbrötchen, DIY hoch 3, Brotzeit

binedoro Blog, DIY, Sommerliebe, Picknick, Party, Backen, Lieblingsrezepte, Brot, Kräuterbrötchen, DIY hoch 3, Brotzeit

Passend zu den Brötchen hat Sabine heute ein Rezept für Frischkäse für euch und bei Janine werden Bestecktaschen gebastelt

Die Anleitung für die kleine Kuchenplatte findet ihr übrigens in meiner DIY-Kategorie.

Hach, auf morgen freue ich mich ja schon. Da werden nämlich Kindheitserinnerungen wach. 

Frohes Backen, Lettern und Stempeln!

Bisher erschienen:
Einladung gestalten
Dessert
Popcorn


MerkenMerken

Dienstag, 5. Juli 2016

DIY hoch 3 Sommerparty: Einladung gestalten

Was ist das Wichtigste an einer Party? Nein, nicht der Alkohol. Natürlich die Gäste. Wir können das größte und ausgefallenste Buffet kreieren - wenn aber die Gäste fehlen, macht's keinen Spaß. Also laden wir sie ein.

binedoro Blog, DIY, Einladung, Party, Handlettering, stempeln, Typografie, Konfetti, Besteck, Sommer

Einladungen lassen sich wunderbar typografisch gestalten. Dazu kann man anstatt Klappkarten auch weiße Spitztüten verwenden und befüllen. Das Papier ist schön glatt und lässt sich sehr gut mit einem Brushpen beschreiben bzw. mit kleinen Buchstabenstempeln bedrucken. Eine tolle Kombination! Da macht sich das Üben mit dem Handlettering-Guide von Tanja/Frau Hölle doch bemerkbar. 

Das Wort "Einladung" habe ich von Hand geschrieben, beinahe gemalt, das Partymotto eigenhändig gestempelt. Mit einem Grafikprogramm habe ich Kreise mit allen wichtigen Infos gestaltet, ausgedruckt und mit einem Kreisstanzer ausgestanzt. Die Kreise kann man natürlich auch per Hand beschriften. Jetzt noch das Beste: Neben den Papier-Kreisen kommt auch eine ganze Menge an Besteck-Konfetti mit in die Tüte. Und das war der Moment, als Janine zum "Stanz-Sternchen" wurde. Ich glaube, ich hatte zu viel "Let's dance" geguckt und Janine stand kurz vor einer Sehnenscheidenentzündung. Trotzdem schön oder gerade deshalb.

binedoro Blog, DIY, Einladung, Party, Handlettering, stempeln, Typografie, Konfetti, Besteck, Sommer

binedoro Blog, DIY, Einladung, Party, Handlettering, stempeln, Typografie, Konfetti, Besteck, Sommer

Das war mein Projekt Nr. 1 der DIY hoch 3 Sommerparty. Bei Janine bekommt ihr heute das Rezept für ein süßes Dessert und bei Sabine dreht sich alles um Popcorn

Bleibt dran, dann morgen geht es auf allen drei Blogs köstlich und kreativ weiter.


MerkenMerkenMerkenMerken

Montag, 4. Juli 2016

DIY hoch 3 Sommerparty: Wenn sich drei Bloggerinnen zusammentun

binedoro Blog, DIY, Sommerparty, Wimpelkette, Girlande

Der Sommer ist die beste Zeit für Gartenpartys und um Zeit mit Familie und Freunden unterm Apfelbaum zu verbringen. Und da es so viele Ideen rund um das Thema Sommerparty gibt, haben sich SabineJanine und ich zusammengetan und zeigen euch diese Woche auf unseren drei Blogs täglich DIY-Projekte und leckere Rezepte. Am Ende der Woche habt ihr dann eine bunte Mischung an Ideen für Buffet und Deko gesammelt und die Partyplanung kann beginnen.

binedoro Blog, DIY, Sommerparty, Picknick

Viel Spaß und eine kreative Woche wünsche ich euch!