Samstag, 14. Juli 2012

'riding' goes 'Dorothea'

Taschen kann Frau ja nie genug haben, nech? Und so habe ich mir eine weitere 'Dorothea' genäht, die ich jetzt immer mit zum Reiten nehme. Steht ja auch drauf. 




Nachdem ich die erste 'Dorothea' genäht hatte, habe ich den Schnitt noch leicht angepasst, der Taschenboden gefiel mir noch nicht. Jetzt aber.




Diese Version ist etwas robuster - soll ja Stall tauglich sein - und wird nur mittels Druckknopf verschlossen; auf die Lasche habe ich zugunsten des Schriftzugs verzichtet. Die Henkel sind offenkantig gearbeitet und nur mit kleinem Zickzack versäubert. Ausfransen erwünscht!



Stoff: ausrangierte Jeans von mir, der lüla Baumwollstoff ist ein wirklich altes Stoffschätzchen von meiner Mama.

1 Kommentar:

  1. Ich finde es super, wenn Kleidungsstücke so ein cooles neues Leben bekommen! Toll!
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google