Montag, 17. Februar 2014

Aus meiner Küche: Hefeweißbrot ⎮ Rezept



Vor ca. zwei Wochen hatte ich auf Instagram ein frisch gebackenes, sehr fluffiges Weißbrot gezeigt. Das Brot schmeckt sehr gut mit Marmelade, am besten frisch aus dem Ofen, aber auch mit herzhaftem Käse. Wer Hefebrote mag, der merkt sich das folgende Rezept:

Zutaten
500 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
2 TL Zucker
1 TL Salz
0,25 ml Milch
30 g Butter

Zubereitung
Das Mehl in einer Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe hineinbröckeln, 1 TL Zucker zufügen und etwas lauwarme Milch. Die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken und den Vorteig ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Ist der Teig etwas aufgegangen, 1 TL Zucker, Salz, die restliche Milch und weiche Butter zugeben und mit dem Mehl verkneten. Den Teig abdecken und 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig deutlich vergrößert hat. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Kastenform fetten, mit Mehl bestäuben und den Teig einfüllen. Nochmals abgedeckt gehen lassen. Kastenform auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben, eine kleine feuerfeste Form mit etwas Wasser befüllen und mit in den Ofen stellen. Das Brot ist gar, wenn  es Farbe angenommen hat und es hohl klingt. Dazu mit dem Fingerknöchel auf die Unterseite des Brotes klopfen. Klingt es dumpf, dann ohne Form noch einmal für kurze Zeit in den Ofen schieben.



Gutes Gelingen und guten Appetit!
bine


1 Kommentar:

  1. Hmm, sieht das lecker aus! Selbst gemacken schmeckt sowas einfach am besten!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google