Freitag, 2. November 2018

Adventskalender-DIY-Special: Funkelnde Last-Minute-Butterbrottüten

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Butterbrottüten, Gold, Acrylfarbe, Glitzer
 
Es ist Freitag und der letzte Tag meines Adventskalender-DIY-Specials. Und weil das so ist, schicke ich euch mit ein wenig Glitzer ins Wochenende (man munkelt, am Samstagabend sind Glitzerschuhe angesagt).

Aus einfachen weißen Butterbrottüten eine Geschenkverpackung basteln? Das ist nix Neues und hab ich schon des öfteren gemacht. Ihr auch, oder? Aber ich habe sie bisher noch nie mit Acrylfarbe bemalt, erst recht nicht funkelnd in Gold. Ist aber hübsch, finde ich!

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Butterbrottüten, Gold, Acrylfarbe, Glitzer

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Butterbrottüten, Gold, Acrylfarbe, Glitzer

Also, wappnet euch mit Pinsel, goldener und schwarzer Acrylfarbe, einem Stück Pappe als Zwischenlage und 24 Butterbrottüten (ich nehme übrigens immer die "Sandwich-Tüten", die sind etwas breiter. Gibt es die schmalen überhaupt noch?). Dann kann es auch schon losgehen. 

Meine Tüten zieren Streifen längs und quer – einfach die Pinselbreite nutzen –, große und kleine Punkte, Karo- und Konfetti-Muster. Die Zahl in schwarz direkt aufgemalt und z. B. mit schwarzen Foldback-Klammern verschlossen, geben die Butterbrottüten einen tollen und schnell gemachten Adventskalender ab. Absolut last-minute-tauglich – merkt nur keiner. :-)

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Butterbrottüten, Gold, Acrylfarbe, Glitzer

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Butterbrottüten, Gold, Acrylfarbe, Glitzer

Mich würde jetzt brennend interessieren, welche der fünf Adventskalender-Ideen euch am besten gefällt! Hinterlasst gern einen Kommentar.

Ich packe jetzt auf den letzten Drücker noch meine Klamotten fürs Wochenende. Laptop, Smartphone, voll aufgeladene Powerbank, Notizblock und Stift, gute Laune und ein bisschen Platz im Kopf für neuen Input inklusive. 

Habt ein feines Wochenende!


Ein Bild für euch zum Mitnehmen und Pinnen:

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Butterbrottüten, Gold, Acrylfarbe, Glitzer

Donnerstag, 1. November 2018

Adventskalender-DIY-Special: Bunte Socken aus Papier

Werbung ohne Auftrag

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Socken, Papier, Geschenkpapier

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Socken, Papier, Geschenkpapier

Ich dachte ja, ich sei viiiel zu früh dran mit meinem Adventskalender-Special. Aber ich entdecke in diversenen Newslettern schon so einiges für die Adventszeit. Die Supermärkte sind eh schon seit Wochen auf Weihnachten eingestellt und ein Post zu meinen genähten bunten Adventskalender-Häusern hat bei euch aktuell Platz 3 auf der Beliebtheitsskala meines Blogs ergattert, wie ich gerade gesehen habe. Grund genug, ein paar kreative Ideen rauszuhauen, oder? 

Nachdem die Puristen unter euch jetzt schon die schwarz-weiße Stadt aus Papiertüten entdeckt haben, die Fotografen die Foto-Kacheln aus Balsaholz und die Schriftsteller die kleinen Briefumschläge zum Befüllen, habe ich heute eine altbekannte Idee im Gepäck: bunte Socken – nicht gestrickt, dafür aus Papier. Und da ja nicht jeder eine Nähmaschine zu Hause stehen hat (die Papiersocken könnte man nämlich auch ganz wunderbar nähen), wird in diesem Jahr geklebt.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Socken, Papier, Geschenkpapier

Also habe ich meine Materialvorräte nach schönen Geschenk- und Bastelpapieren durchsucht und – tadaaa – ich bin fündig geworden. Klar, ich kann ja hübsche Dreieicksmuster, Tupfen und Co. nicht einfach wegwerfen, auch wenn es nur noch Reste sind. Wer mag, kann natürlich auch schon beim Papier kreativ werden und zum Beispiel Kopierpapier von Hand bedrucken. Wie ihr dafür ganz einfach Stempel aus Moosgummi selbst herstellt, habe ich euch schon einmal gezeigt.

Die Vorlagen für zwei Sockengrößen findet ihr am Ende dieses Artikels. Einfach speichern, ausdrucken, ausschneiden und auf das Papier übertragen (für jede Socke zweimal, klar oder?). Zum Zusammenkleben habe ich Flüssigkleber verwendet. Das klappt super, wenn das verwendete Geschenkpapier nicht zu dünn ist, sonst gibt es unschöne Flecken und Verfärbungen.
 




binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Socken, Papier, Geschenkpapier

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Socken, Papier, Geschenkpapier

Für die Adventskalender-Zahlen habe ich Sterne ausgeschnitten und beschriftet. Die Socken samt Sternen mit Wäscheklammern aufhängen – fertig. Nicht waschbar, aber in jedem Fall wiederverwendbar. Stecken ja keine Füße drin, ne?

Einen hab ich noch – schaut ihr morgen noch einmal hier vorbei? Dann gibt es eine Last-Minute-Idee und ihr habt's geschafft. Und ich auch. Ich erhole mich dann am Wochenende auf der Blogst Konferenz in Kölle und freue mich so riesig auf das Wiedersehen mit vielen lieben Bloggerkolleginnen/kollegen, auf viel frischen Input, gute Gespräche und eine coole Party. Schrieb ich Erholung? Naja, egal, ich freu mich trotzdem drauf!

Die Socken-Vorlage zum Speichern und Ausdrucken:

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Socken, Papier, Geschenkpapier

Und für euch zum Pinnen auf Pinterest, wenn ihr mögt:

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Socken, Papier, Geschenkpapier

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Adventskalender-DIY-Special: Post für dich!



Werbung ohne Auftrag / Verlinkung

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Post für dich, Briefumschläge, Aquarell, Brushpens 

Habt ihr schon genug von Adventskalendern? Haltet durch, denn die Idee "Post für dich!" ist auch echt süß und simpel. 24 kleine Briefumschläge, die mit ein paar geschriebenen Zeilen, leckeren Backrezepten, lustigen Sprüchen und/oder lieben Worten gefüllt werden können. 

Ich habe für diesen Adventskalender die Briefumschläge selbst gebastelt und gestaltet. Wer dazu keine Muße oder Zeit hat, kann natürlich auch fertige Umschläge verwenden. Da ich aber unbedingt mal wieder den Aquarell-Effekt von Aqua Paint Brushpens ausprobieren wollte, habe ich die Kuverts aus weißem 300 g/qm Papier zugeschnitten. Die Vorlage dazu findet ihr am Ende dieses Posts zum Speichern und Ausdrucken.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Post für dich, Briefumschläge, Aquarell, Brushpens

Mal mit den Aquarell-Brushpens flächig gemalt und die Türchen-Zahl dann darauf oder die Zahl direkt im Aquarell-Stil, auch mal als Wort ausgeschrieben. Bei diesem Projekt musste ich echt viel tricksen, denn so oft habe ich mich schon lange nicht mehr verschrieben. Aber schön geworden ist es trotzdem. Und weiß ja keiner ...

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Post für dich, Briefumschläge, Aquarell, Brushpens

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Post für dich, Briefumschläge, Aquarell, Brushpens

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Post für dich, Briefumschläge, Aquarell, Brushpens

Hier habe ich noch ein paar Ideen zusammengestellt, mit welchen Inhalten ihr den Adventskalender füllen könntet. Schreibt sie auf kleine Zettelchen und steckt sie in die Umschläge.
  • (weihnachtliche) kurze Backrezepte 
  • einfach mal Danke sagen (dem Liebsten/der Liebsten, dass es ihn/sie gibt, der besten Freundin fürs Zuhören ...) 
  • einen Lieblingsblog empfehlen
  • ein Podcast-Tipp
  • Erinnerungsfoto
  • Gutschein für einen Glühwein bei einem gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch
  • kleine Aufgaben wie: 
    • "Sei ausgelassen und tanze zu deinem Lieblingssong"
    • "Überlege dir etwas Schönes, dass du im kommenden Jahr unbedingt machen willst"
    • "Nimm dir heute 10 Minuten Zeit zum Durchatmen und Tee trinken"
    • "Schenke heute drei Menschen ganz bewusst ein Lächeln"
  • ein Buch-Tipp
  • Rezept für einen leckeren Drink
  • lustige oder coole Spüche 
  • ein Terminvorschlag fürs nächste Date/Treffen/gemeinsame Zeit
  • ...
binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Post für dich, Briefumschläge, Aquarell, Brushpens

Ich liebe Treibholz, das wisst ihr ja. Und damit die kleinen feinen Briefumschläge auch zur Geltung kommen, habe ich sie mit Heftzwecken einfach an einen langen Ast gepinnt. Dann braucht der Kalender auch nicht viel Platz und kann ihn jede Ecke gestellt oder an die Wand gelehnt werden. Alternativ kann man die Kuverts auch in einer hübschen Schachtel aufbewahren. 

Hach, ich mag auch Idee Nr. 3 sehr und überlege hin und her, wer ihn bekommt. 
Welche Adventskalender-Idee gefällt euch bisher am besten? Hinterlasst gern einen Kommentar.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Post für dich, Briefumschläge, Aquarell, Brushpens

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Post für dich, Briefumschläge, Aquarell, Brushpens

Die Vorlage für den Briefumschlag zum Speichern und Ausdrucken:

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Post für dich, Briefumschläge, Aquarell, Brushpens

Und ein Bild zum Pinnen auf Pinterest:

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Post für dich, Briefumschläge, Aquarell, Brushpens

Dienstag, 30. Oktober 2018

Adventskalender-DIY-Special: Fotokacheln aus Balsaholz, die Erinnerungen wecken

Werbung für tesa

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen 

Ich bin verliebt! Und zwar nicht nur in den Mann, sondern auch in diesen Adventskalender mit Erinnerungsfotos. Süßkram gibt es schließlich schon genug in der Adventszeit. Da beamen wir uns doch lieber jeden Tag für einen Moment zurück nach Amsterdam oder Kampen, zurück aufs Veluwemeer oder in den Yachthafen 't Eiland. Und das Gute: Der Kalender kann als tolle Bilderwand nach Weihnachten einfach hängen bleiben, nachdem alle "Türchen geöffnet", also alle Fotokacheln umgedreht wurden.

Zutaten:
Balsaholz mit 4 mm Stärke, 10 x 10 cm, 24 Stück 
(gibt es z. B. als Platten mit 10 x 100 cm zu kaufen)
Teppichmesser/Cutter
Schneidematte
Lineal
Acrylfarbe in verschiedenen (Lieblings-)Farben
Pinsel
Erinnerungsfotos im passenden Format 
schwarzes Tonpapier
Schere
 
binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen

Zuerst schneidet ihr die 10 x 10 cm großen Quadrate aus Balsaholz zu. Das funktioniert ganz leicht mit einem Teppichmesser oder Cutter. Ob ihr eine Vorlage braucht, so wie ich, das entscheidet ihr selbst. Ich fand sie praktisch. Die Kanten könnt ihr bei Bedarf mit einem feinen Schleifpapier vorsichtig säubern.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen

Damit die farbigen Flächen auch exakte Kanten bekommen, klebt ihr die Linien einfach mit dem tesa Malerband ab. Die Acrylfarbe trocknet auf dem Balsaholz recht schnell, dann könnt ihr das Malerband wieder abziehen. Ich habe die Quadrate in der Hälfte geteilt, mal gerade, mal diagonal, oder komplett bemalt oder innen mit einem kleinen Quadrat.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen
 
binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen

Aus schwarzem Tonpapier schneidet ihr die Zahlen 1 bis 24 aus und klebt diese mit Hilfe des tesa Klebestempels auf die nicht bemalte Seite der Kacheln. Ihr könnt die Zahlen natürlich auch aufmalen, je nachdem, was euch lieber ist. 

Bevor die Fotos auf die farbig bemalten Seiten geklebt werden, ordnet ihr einmal alle Kacheln so an, wie sie später die Bilderwand ergeben sollen. Nicht, dass dann nachher alle blauen Kacheln in einer Reihe hängen oder so. Dann bringt ihr die Fotos an – gerade oder schräg, weiter links oder mittig – wie, das ist euch überlassen. Das Kleben geht wieder prima mit dem tesa Klebestempel. Die Fotos habe ich zu Hause in passender Größe auf 120g/qm Papier ausgedruckt und mit weißem Rand ausgeschnitten. So bekommt man schnell und einfach den Sofortbild-Effekt, den ich gern mag.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen

Um die Fotokacheln aufzuhängen, bringt ihr die tesa TACK Klebepads auf der Fotoseite an und drückt diese dann an die Wand oder wie bei mir an die Tür. Damit halten die Balsaholz-Quadrate nämlich super auf glatten Flächen. Und beim Umdrehen der "Türchen" können die Klebepads einfach wieder verwendet werden. Dazu die Kacheln vorsichtig lösen, Klebepads auf die Zahlenseite kleben und wieder andrücken.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen

Ich freue mich schon darauf, wenn nach und nach die Fotowand entsteht und wir uns an gemeinsame Momente erinnern, an aufregende Stunden auf dem Wasser, an schöne Orte, Sonnenuntergänge ... Mehr verrate ich aber nicht, auch wenn der Herzmann eh schon einiges mitbekommen hat und der Adventskalender schon hier hängt. 

Seid ihr also Team Adventskalender "schwarz-weiße Stadt" oder Team "Fotokacheln aus Balsaholz"? 

Fröhliches Nachbasteln! Bis morgen?!
 
binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen

Und noch für euch zum Mitnehmen für Pinterest:

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, grafische Muster, Balsaholz, Fotos, Bilderrahmen
 

Montag, 29. Oktober 2018

Adventskalender-DIY-Special: Eine Stadt in schwarz-weiß

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

Puh, geschafft! Die erste Adventskalender-Idee ist online. Die gesamte Wohnung glich in den letzten zwei Wochen nämlich einem kreativen Chaos vom allerfeinsten. Ich wollte in diesem Jahr unbedingt ein paar ganz unterschiedliche Adventskalender umsetzen. Herausgekommen sind Ideen von aufwendig-schön bis hin zu last-minute-schön. Bastel-Spaß ist jedem Fall garantiert.

Ich finde ja, es muss nicht immer Süßigkeiten oder andere materielle Geschenke geben. Wie wäre es mit Erinnerungsfotos oder ein paar geschriebenen Zeilen? In dieser Woche findet ihr hier jeden Tag einen anderen Adventskalender mit Anleitung und Vorlagen zum Ausdrucken und Nachbasteln.

Heute geht es los mit einer Stadt in schwarz-weiß. Vorweg: Das ist, glaube ich, der  Kalender mit dem größten Zeitaufwand. Daher zeige ich ihn euch als erstes. Aber keine Sorge, bis zum 1. Dezember habt ihr den locker fertiggestellt. Legt also schon mal weißes Tonpapier, einen feinen schwarzen Marker, Flüssigkleber, Schere, Bleistift und Kordel bereit, wenn ihr weihnachtliche Häuschen als Tüten zaubern wollt. Übrigens einer meiner Lieblingsadventskalender, weil er auch ungefüllt einfach als Deko so hübsch aussieht.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

Als erstes schneidet ihr aus weißem Tonpapier die Häuser aus. Dazu könnt ihr die beiden Vorlagen ausdrucken, die ihr am Ende dieses Posts findet. Das ist eine gute Basis für Häuser in verschiedenen Größen. Ihr könnt die Vorlagen zum Beispiel einfach ein Stückchen verlängern. Wenn die Papiergröße ausreicht, schneidet die Häuser an der unteren Kante im Bruch zu, dann müsst ihr weniger kleben. Damit die beiden Hausseiten später auch passgenau sind, schneide ich erst nur eine Seite aus, die zweite Seite wird nach dem Zusammenkleben zurechtgeschnitten.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

Faltet das Papier im Bruch und bemalt eine Außenseite als Haus mit Fenstern, Türen, Treppen, Gardinen, Blümchen und Kerzen im Fenster, Weihnachtsdeko an der Haustür, Weihnachtsbäume hinterm Fenster und was euch sonst noch so an Schnickschnack einfällt ... Bank vorm Haus, Blumenkübel, Regenrinne, Mauersteine, Dachziegeln. Die Hausnummer bildet dabei die "Türchen-Nummer".

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

Dann klappt ihr das Papier auf und tragt Flüssigkleber auf die beiden offenen Kanten auf – vom Bruch bis zur Ecke, an der das Dach beginnt. Wieder zuklappen und die beiden Seiten gut andrücken. Jetzt könnt ihr das überstehende Papier wegschneiden.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

Damit die Häuschen auch stabil genug sind und die Kordel später hält, wird das Dach ein Stück gedoppelt. Das heißt,  die gespiegelte Dachform wird jetzt nach innen geklappt und festgeklebt. Dann einfach mit einer Lochzange oben mittig ein Loch hinein stanzen. 

Ich habe meine Stadt an ein Stück Treibholz gehängt, ihr könnt aber auch einen anderen stabilen Ast oder ein Rundholz nehmen, ganz wie ihr mögt. Wählt dann die Anordnung der Häuser und bestimmt die Länge der Kordel. Häuschen befüllen und aufhängen.

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

Ich sag's euch, der Kalender ist nicht schwierig zu basteln, aber das Malen der Häuser dauert ein wenig, je nachdem wie detailgetreu ihr eure Stadt gestalten wollt. Kann man aber gut abends vor dem Fernseher machen.

Und jetzt bin ich sehr gespannt, ob auch in anderen Wohnzimmern eine kleine weihnachtliche Stadt einzieht. Morgen geht es hier weiter mit einem Adventskalender für ganz viele Erinnerungsfotos. Unbedingt wieder vorbeikommen!
 
binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

Die Vorlagen für euch zum Speichern und Ausdrucken:

binedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papierbinedoro Blog, DIY, Adventskalender, Advent, Stadt, schwarz weiß, Häuser, Papier

Und hier kommt noch das Bild zum Pinnen bei Pinterest:


Mittwoch, 17. Oktober 2018

Nähen ⎟ Ein cooles Shirt mit Anker für den Mann (Pulli "Herr Lene")


Werbung ohne Auftrag/Probenähen im Team von Hedi

binedoro Blog, nähen, Pulli, Shirt, Herr Lene, Schnittmuster für Männer

Eeeeendlich hab ich mal wieder so richtig genäht! Und auch noch einen brandneuen Schnitt. Denn das Schnittmuster "Herr Lene" gibt es ab heute zu kaufen. 

Aber von Anfang an: Nina von "Hedi näht" denkt sich jetzt schon seit 5 Jahren tolle Shirts, Hosen, Pullis, Kleider und Röcke aus, entwickelt den Schnitt und lässt ihn von ihrem Team zur Probe nähen. Ninas Stil ist lässig und die Schnitte für Damen und Mädchen einfach zu nähen, meist mit wenig Schnittteilen. Mit "Herr Lene" konnten wir Probenähmädels jetzt aber auch unsere Männer benähen. Und meiner hat, was für ein Glück, direkt zugesagt. Farben und Motiv durfte er sich selbst aussuchen. "Wie das leuchtet!" Ja, cool, ne? ;-)

binedoro Blog, nähen, Pulli, Shirt, Herr Lene, Schnittmuster für Männer

binedoro Blog, nähen, Pulli, Shirt, Herr Lene, Schnittmuster für Männer

Der Pulli hat eine raffinierte Schnittführung, denn die Schulternaht ist weit nach vorne versetzt. Dadurch entsteht die Optik eines sportlichen Raglanärmels, der gar keiner ist. In die Schulternaht lässt sich super eine Paspel einnähen – meine Überredungskünste sind gescheitert, wie ihr seht. :-)

Aber ich durfte Fotos machen. Das Fotoshooting haben wir dann auch gleich mal zum Hafen verlegt – passend zum Anker-Motiv – und hatten riesig Spaß dabei. Kurz vorm Sturz ins Wasser meinerseits inklusive. Püh, gerade noch einmal gut gegangen.

Genäht habe ich zuerst Größe L, habe aber dann nach der ersten Anprobe die Ärmel verschmälert und von den Seiten etwas weggenommen, obwohl der Pulli sowieso eher schmal geschnitten ist. Also immer vorher Maß nehmen, ne?! Ein Sommersweat oder Jaquard passen prima zum Schnitt. Die Bündchen, die ich vernäht habe, sind die Cuff me Bold Mono Bündchen von Albstoffe und Hamburger Liebe.

Bei Nina im Shop gibt es "Herr Lene" als eBook zum selbst Ausdrucken und Zusammenkleben oder als komplettes Papierschnittmuster. Schaut euch unbedingt die vielen tollen Designbeispiele an! 

binedoro Blog, nähen, Pulli, Shirt, Herr Lene, Schnittmuster für Männer