Samstag, 3. März 2018

Ein Portemonnaie selbst nähen? Klar doch! (Schnittmuster und Anleitung)

binedoro Blog, DIY, Portemonnaie nähen, Geldbörse, gratis Schnittmuster

Mein neues Portemonnaie passend zur neuen Umhängetasche, da ist es! Und das Beste: Ich habe heute das Schnittmuster und eine kurze Nähanleitung für das Portemonnaie für euch mit im Gepäck. 

Die Geldbörse ist mit acht Fächern für Karten, einem großen Fach für großes Geld und einem Fach mit Reißverschluss fürs Kleingeld ausgestattet. Das Schnittmuster habe ich schon vor ein paar Jahren ausgetüfftelt und auch einige Exemplare danach genäht, wundert euch aber bitte nicht über die krummen Maßangaben – ich sag mal so, das muss so sein. Es ist super variabel, das heißt, ihr könnt auch weniger Kartenfächer und dafür ein weiteres Fach für Scheine oder ähnliches einarbeiten. 

Ich habe übrigens gerade festgestellt, dass mein letztes Portemonnaie nach genau diesem Schnitt und aus Baumwollstoffen mehr als 5 Jahre lang gehalten hat. Und das bei wahrscheinlich fast täglichem Gebrauch.
 
binedoro Blog, DIY, Portemonnaie nähen, Geldbörse, gratis Schnittmuster

binedoro Blog, DIY, Portemonnaie nähen, Geldbörse, gratis Schnittmuster

Schnittmuster für ein Portemonnaie zum gratis Download

In der Download-Datei habe ich alle Maßangaben und die Anzahl der benötigten Schnittteile aufgeführt sowie Bruchkanten und Hilfslinien eingezeichnet. Einfach die beiden Schnittmusterbögen auf A4 ohne Seitenanpassung ausdrucken und loslegen.

Hier kommt aber auch noch einmal die Schnittteil-Liste:
1x Außenstoff/Außenteil (verstärkt mit Vlieseline oder ein schon wattierter Stepper)
1x Innenstoff/Innenteil
1x Reißverschluss 25 cm
1x großes Fach (im Bruch)
4x Kartenfächer (im Bruch)
2x Reißverschlussfach (für innen)
1x Druckknopf oder Kamsnap

binedoro Blog, DIY, Portemonnaie nähen, Geldbörse, gratis Schnittmuster

binedoro Blog, DIY, Portemonnaie nähen, Geldbörse, gratis Schnittmuster

Wenn ihr alle Schnittteile zugeschnitten habt, geht es los: 
Den Stoff für das große Fach im Bruch links auf links legen und bügeln, das gleiche mit dem Stoff für ein Kartenfach. Beide Teile übereinanderlegen, sodass sich die offenen unteren Schnittkanten treffen, auf dem Innenstoff gemäß der gestrichelten Linie platzieren und entlang der unteren Schnittkanten alle Lagen feststeppen (hier muss keine offene Kante umgebügelt werden). 

Ein weiteres Kartenfach (oberste Position, hier gemusterter Stoff) im Bruch links auf links legen und die unteren offenen Schnittkanten 0,5 cm nach innen umbügeln. Gemäß der gestrichelten Linie auf dem Innenteil auf den zuvor aufgenähten Fächern platzieren und an der unteren Seite knappkantig feststeppen. Jetzt – ganz wichtig! – das Innenteil (Innenstoff, hier gemustert) nach hinten unten wegklappen und dann mittig senkrecht die Kartenfächer abnähen und damit in je zwei Fächer teilen. Die Naht geht dabei dann nicht bis an die untere Kante, wie im Bild zu sehen, damit das große Innenteil nicht mitgefasst wird. 

Auf der gegenüberliegenden Seite mit den Kartenfächern genauso verfahren.

binedoro Blog, DIY, Portemonnaie nähen, Geldbörse, gratis Schnittmuster

Für das Kleingeldfach: Den Reißverschluss mit der Oberseite nach unten auf die rechte Seite des Innenteils an die kurze Kante legen, feststecken und darauf rechts auf rechts ein Stoffteil für das Reißverschlussfach legen (der RV liegt zwischen den Stoffen). Entlang der Stoffkante zusammennähen. Nun die andere Kante des Reißverschlusses mit der Oberseite nach unten auf die rechte Seite des Außenteils legen, feststecken, zweites Stoffteil für das RV-Fach darauf legen und wieder entlang der Kante nähen.

Den Reißverschluss halb öffnen und das fast fertige Portemonnaie so hinlegen, dass Außenteil und Innenteil rechts auf rechts aufeinanderliegen und die beiden Stoffteile des Reißverschlussfachs ebenfalls rechts auf rechts. Alles gut feststecken und rundum zusammennähen, dabei an der unteren Kante des Reißverschlussfachs eine Wendeöffnung lassen. 

Nahtzugabe zurückschneiden, durch die Wendeöffnung wenden und ordentlich ausformen. Die Wendeöffnung schließen und mittig auf der Klappe und gegenüber am RV-Fach den Druckknopf anbringen. Mein kleines SnapPap-Label habe ich zum Schluss angenäht. 

Und jetzt: jubeln! Denn ein Portemonnaie zu nähen ist gar nicht so schwer, oder?

binedoro Blog, DIY, Portemonnaie nähen, Geldbörse, gratis Schnittmuster

Viel Spaß beim Nähen! Und wenn ihr euer Portemonnaie nach diesem Schnittmuster und Anleitung näht und online zeigt, freue ich mich über einen Link zu diesem Post. 

Zum Mitnehmen und Pinnen auf Pinterest:
 
binedoro Blog, DIY, Portemonnaie nähen, Geldbörse, gratis Schnittmuster


Kommentare:

  1. Die Form gefällt mir sehr gut. Da komme ich bei Gelegenheit drauf zurück. Danke fürs Teilen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus! Danke für die Anleitung, ich merk sie mir!
    Viele Gruesse,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Anleitung, werde ich nächstes Wochenende gleich mal ausprobieren :)

    LG
    Birte

    AntwortenLöschen
  4. Hallo das ist die perfekte Geldbörse für mich. Nur leider find ich nirgendwo die Download-datei 😭
    LG Sindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal unter dem dritten Bild "Schnittmuster für ein Portemonnaie zum gratis Download" – darauf klicken. :-)
      Viel Spaß beim Nähen!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google